So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Unsere kleine Hündin ( 4 kg ) hat eine blau-rote Schwellung

Kundenfrage

Unsere kleine Hündin ( 4 kg ) hat eine blau-rote Schwellung an der Innenseite des Hinterbeines dort hat eine Zecke gesessen. Sie hat 41,2 Grad Fieber. Was kann ich heute tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

ob das Fieber mit dem Zeckenbiss zusammenhängt kann man zur Zeit schlecht sagen, auf jeden Fall ist die Temperatur um einiges zu hoch. Sie sollten daher versuchen das Fieber herunterzukühlen. Hier haben sich z.B. kalte Wickel um die Beine bewährt, alternativ kann man den Hund auch bis kurz unter den Bauch in kaltes Wasser stellen. Bitte nicht komplett kalt abduschen oder ähnliches, da dies zu einem Kreislaufschock führen kann.

Sinnvoll wäre allerdings der Gang zum tierärztlichen Notdienst, damit der Hund zum einen eine fiebersenkendes Mittel und zum anderen ein Antibiotikum erhalten kann. Wenn eine starke Reaktion auf einen Zeckenbiss erfolgt ist die Gabe eines Antibiotikums sinnvoll um eine Erregerausbreitung zu vermeiden.

Probieren Sie es ruhig erst einmal mit kalten Wickeln, wenn es dem Hund sonst gut geht. Wenn das Fieber unter 40 °C sinkt können Sie mit dem Tierarztbesuch notfalls bis morgen warten.

Achten Sie darauf, dass der Hund möglichst viel trinkt, fressen ist nicht so wichtig.

Alles Gute für Ihren Hund

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin