So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

mein wellensittich blutet stark vom hintern!!! was kann ich

Kundenfrage

mein wellensittich blutet stark vom hintern!!! was kann ich tun???
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

leider war nachts kein Tierarzt online.

Als erste Maßnahme kann man bei einer Blutung einen in Mullbind gewickelten Icepack auf die Blutung drücken (verengt Gefäße; wenn man Glück hat, stoppt die Blutung). Auch Gelaspon-Sttrips helfen manchmal.

Wichtig ist die baldnögliche Klärung der Ursache (Notdienst, Tierklinik), damit gezielt behandelt werden kann.


wie geht es Ihrem Wellensittich denn jetzt vom Allgemeinbefinden her?
Ist die Kloake auch vorgefallen und bepickt sich Ihr Wellensittich dort selbst? Hat(te) Ihr Wellensittich Durchfall?
Dann sollten Sie bitte noch heute zum Tierarzt (Notdienst, Tierklinik), damit das Gewebe nicht schweren Schaden nimmt. Sehen Sie eine Schwellung? (hat er evtl. Legenot?)


Mögliche Ursachen für die Blutung sind
- Legenot (falls weiblich) mit Verletzung der Schleimhaut
- Tumore der Kloakenschleimhaut oder des Darmes
- schwerer Durchfall

- Trauma , Verletzung


Sie könnten eine milde Kamillosankompressen auflegen, auch eine feuchthaltende Heilsalbe wäre gut (z.B. Bepanthen). Bitte aber baldmöglichst einem Tierarzt zeigen.


Unterstützend könnten Sie Calendula D2 und Arnika D6 je 5 Kügelchen ins Trinkwasser geben.
Wenn möglich suchen Sie einen TA der auf Vögel spezialisiert ist auf.



Vogelkundige Tierärzte finden in den Gelben Seiten, auch online oder z.B. unter
- http://www.wellensittich.de/tieraerzte.html
- http://papageienfreunde.com/Krankheiten/Tierarztliste/tierarztliste.html
- www.graupapageienwelt.de
- www.vwf.de
- www.tierweb.net/TAvoegel.htm


Außerdem könnten Sie Ihrem Wellensittich Bachblüten-Rescue-Tropfen (4 x täglich 1-2 Tropfen, wirken beruhigend und kreislaufstabilisierend) und Vitamin-B-Tropfen geben. Gegen die Blutung kann man Phosphorus D6 sowie Millefolium D6 und Hamamelis D6 (Sangostyptal) je 5 Kügelchen ins Trinkwasser und 2x tgl. direkt geben.


Falls vorhanden könnten Sie über eine Hälfte des Käfigs eine Rotlichtlampe hängen, außerdem die Luft befeuchten.
Das Beste ist die baldmögliche Untersuchung bei einem "Vogeltierarzt".

Viel Glück!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

 

PS:

Notdienste finden Sie hier:

- http://notdienste-catsonline.piranho.de/index.htm

- www.tierdoc24.de

- über die Feuerwehr / Polizei vor Ort

- auf den Anrufbeantwortern fast aller Tierärzte wird der Notdienst angegeben

- Tierkliniken haben immer 24 Stunden Dienst.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank XXXXX XXXXX!

Freundliche Grüße,

Udo Kind
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich habe Ihnen Sachlage des blutigen Ausflusses so gut wie möglich erklärt und Behandlungen aufgezeigt. Meine Antworten waren tiermedizinisch korrekt und Ihre Frage wurde sachgerecht beantwortet. Falls Sie noch eine Frage haben, bitte ich um Rückmeldung.
Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst noch mal um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose tierärztliche Beratung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken, so wie dies bei just-answer allgemein üblich und in den Nutzungsbedingungen ( Nutzungsbedingungen ) festgelegt ist. Im Voraus besten Dank!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin