So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

hallo seid ca. 1 stunde hat mein hund laute gurgelnde geräusche

Kundenfrage

hallo seid ca. 1 stunde hat mein hund laute gurgelnde geräusche in bauchgegend, das futter von heut abend hat sie noch nicht angerührt, war eben mit ihr draußen und sie hat ihr kleines geschäft gemacht, anzeichen auf schmerzen macht sie keine, zittert nur ein wenig, atmet aber ganz normal würde ich sagen, sie liegt jetzt auf ihrer decke. was kann das sein?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

könnte es sein, dass die Hündin heute im Laufe des Tages etwas "falsches" aufgenommen hat?

Häufig führt die Aufnahme blähender Nahrungsmittel zu solchen Problemen. Wenn es im Magen-Darm-Trakt zur Vermehrung von gasbildenden Bakterien kommt kann dies zu Darmgeräuschen und auch Blähungen führen.

Auch die Aufnahme von Fremdkörpern kann solche Probleme verursachen. In diesem Fall zeigen die Hunde aber auch Symptome wie Bauchschmerzen (harter, gespannter Bauch, aufgekrümmter Rücken), Erbrechen oder mangelnden Kotabsatz. Bei diesen Symptomen sollten Sie den tierärztlichen Notdienst aufsuchen.

Auch ein bakterieller oder viraler Infekt kann zu solchen Problemen führen. Achten Sie in diesem Zusammenhang auch auf Fieber (über 39,0 °C).

Ansonsten würde ich den Hund erst einmal für mindestens 24 Stunden nicht füttern und ihm anschließend eine Magen-DArm-schonende Diät aus 1/3 gekochtem Reis, 1/3 gekochtem Geflügel und 1/3 Hüttenkäse füttern. Dies beruhigt den Magen-Darm-Trakt und baut die DArmflora wieder auf.

Alles Gute für Ihren Hund
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ok vielen dank.
also mit wissen hat sie nichts "falsches" aufgenommen, sie war das letzte mal um 17 uhr draußen und wie gesagt vor etwa einer stunde fingen die geräusche erst an.
das heißt es ist nichts schlimmes, weil sie hat nicht erbrochen.

reicht es auch wenn ich morgen früh mit ihr zum tierarzt fahre.

weil bin mir schon etwas unsicher was ich jetzt machen soll
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

wenn die Hündin nicht erbricht, keine Anzeichen für starke Bauchschmerzen (harter, gespannter Bauch, aufgekrümmter Rücken), starke Unruhe oder einen erfolglosen bzw. schmerzhaften Kotabsatz zeigt reicht es, wenn Sie morgen Früh einen Tierarzt aufsuchen. Ich würde die Hündin aber sicherheitshalber über Nacht in der Nähe behalten, damit Sie merken, wenn solche Symptome auftreten sollten.

Gute Besserung für Ihre Hündin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin