So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

HUND Hallo ich bin meinem Hund vor 1 Woche versehentlich so

Kundenfrage

HUND
Hallo ich bin meinem Hund vor 1 Woche versehentlich so doof auf die Pfote gestiegen, dass am Hinterlauf der Horn der Kralle abgezogen wurde.
Ich mache ihr seitdem Verbände mit Rivanol oder Aureomycin. Ich versuche (durch den Verband, dass sie nicht lecken kann. Mittlerweile läuft sie beim Gassigehen wieder mit allen 4 Pfoten.
Kann ich mehr tun?
...und wie lange sollte ich die Behandlung fortführen?
Danke XXXXX XXXXX Grüße
Christine
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

so wie ich Sie verstehe, ist der Hornschuh ganz ab(?) Ihre Behandlung war auf jeden Fall richtig. Schauen Sie sich die Zehe bitt noch mal genau an, ob Sie eine Schwellung oder Rötung sehen. Tasten Sie die Zehe dann vorsichtig ab, ob Ihr Hund berührungsempfindlich ist.

Falls bei dieser Untersuchung alles ok, ist kein Verband mehr nötig. Ich würde dann nur noch draußen einen Hundeschuh anziehen (noch 1 Woche lang).


Nach Krallenverlust wächst die Kralle oft aber nicht immer wieder nach.


Folgendes können Sie noch tun:
- Heilsalbe auftragen (z.B. Vulnoplant oder eine Lebertran-Zinksalbe
- Unterstützend könnten Sie Silicea D6 und Calendula D6 jeweils 3x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (ohne Fressen ins Maul geben) verabreichen.

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, der Hornschuh ist ganz ab. Ich habe Angst, dass sie ohne Verband zuviel schleckt. Könnte das ein Problem werden?
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

das muß man ausprobieren. In der Übergangszeit wäre ein Hundeschuh gut. Hier ist die Belüftung und oft auch endgültige Heilung oft besser als unter einem Verband (der am Anfang aber nötig ist). Durch die bessere Belüftung ist auch weniger Geruchsentwiclung.

Gut wäre gegen das Abschlecken auch ProntoCare-Wundreinigungsspray (zum Aufsprühen). Dieses enthält neben reinigenden und desinfizierenden Stoffen auch Bitterstoffe, die Hunde nicht so gern riechen oder gar abschlecken. ( http://prontocare.de/spray-zur-wundreinigung.html )
Hilfreich sind gegen Schlecken neben Halskrausen oft auch Halsringe die die Beweglichkeit des Halses nach hinten einschränken (gibt´s beim Tierarzt teilweise auch leihweise).

 

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

 

Udo Kind