So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16082
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo. Mein Pferd hat jetzt seit langem festesitzenden Schleim

Kundenfrage

Hallo. Mein Pferd hat jetzt seit langem festesitzenden Schleim in der Lunge. Hustet leider eher wenig. TA sagt Hyperinfusionstherapie. Hat die Lunge schon einen Schaden? Allergiertest ist negativ. Was kann ich tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich nehme an Medikamente wie Ventplus,welches die Bronchien erweitert,ebenso wie ACC bzw Equimucin wurden verabreicht.Bevor eine Hyperinfusionstherapie durchgeführt werden sollte,würde ich ihnen raten zunächst eine Endoskopie machen zu lassen und eine Blutgasanalyse,dabei wird die Sauerstoffsättigung im Blutbestimmt ebenso der kohlendioxidgehalt,daran kann man dann sehen ob und wie sehr die Lunge genauer die Alveolen wo der Sauerstoffaustausch stattfindet geschädigt sind.Normalerweise beträgt die sauerstoffsättigung nahezu 100%,ist diese unter 90 oder gar noch niedriger dies dann dafür daß der Schleim bereits einige Alveolen verklebt hat so daß kein Gasaustausch mehr bzw deutlich reduzierz stattfindet,dann wäre es ratsam eine Hyperinfusionstherapie in einer Pferdeklink durchführen zu lassen.Wichtig bist zudem auch das pferd so staubfrei wie möglich zu halten,Späne oder torfeinstreu,das Heu nur naß verfüttern etc.Zur Unterstützung können sie es dann auch noch Inhalieren,z.b. gibt es von der firma kegler dafür spezielle pferdeinhaltationsgeräte, dies dient aber nur zur Unterstützung und reicht sicher alleine als Therapie nicht aus.Ich würde wie gesagt zunächst eine Endoskopie und Blutgasbestimmung durchführen lassen,je nach Befund dann eventuell eine Hyperinfusionstherapie.DDiese aber nur in einer Pferdeklink unter Überwachung des herz-Kreislaufsystems.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hat mein Pferd eine Chance vollkommen gesund zu werden und weiter im Sport zu gehen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie lange dauert so eine Hyperinfusionstherapie und wie geht es danach weiter?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

dafür müßte das Pferd für ein paar tage in die Pferdeklink,da man die Hyperinfusionstherapie 2 mal durchführt.Anschließend ist es wichtig das Pferd in leichter bewegung zu halten,daß der vorhandenen und durch die therapie gelöster Schleim herauskommt,dazu gibt man auch meist nochmals ventiplus.Zudem sollte darauf geachtet werden daß das Pfer möglichst staubfrei gehalten wird,also Heu naß s.o.,eventuell noch Inhalieren .Sollte dann bei der Kontrolle die Blutgaswertedeutlich verbessert sein und kein Schleim mehr nachgewiesen werden können ,kann man dann mit der aufbauenden Arbeit unter dem Sattel beginnen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Was bedeutet Hyperinfusiontherapie wird 2 mal durchgeführt (2 mal täglich) und wie lange sollte die Therapie in der Tierklinik dauern? Mein Haustierarzt meinte der Klinikaufenthalt beträgt drei Wochen. Danch Laufbandtraining und Koppel. Ich bin für reiten durch den Wald im Schritt.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Zwei Mal durchgeführt bedeutet, dass dies an zwei Tagen untereinander je 1x durchgeführt wird. Meist ist einmal nicht ausreichend. Der Aufenthalt hängt von der Klinik ab, meist kann man es recht zügig durchführen, wenn man die Termine abstimmt. Statt Laufband können Sie auch langsamens Reiten durchführen.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin