So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an mm2304.

mm2304
mm2304, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 35
Erfahrung:  Allgemeine Tiermedizin,naturheilkundlich ergänzt. Über 20 Jahre Berufserfahrung.
65620612
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
mm2304 ist jetzt online.

Hallo Frau/Herr Dr. Habe erstmals bei meinen Tauben durch

Kundenfrage

Hallo Frau/Herr Dr.
Habe erstmals bei meinen Tauben durch tierärztliche Untersuchung Clamidien im Befund.
Rachenabstrich auf Trichomonaden, Kot auf Salmonellen, Coli, Coccidien, Würmer alles OK
Sind Clamidien augenblicklich die neue Mode-Krankheit ?
Habe damit noch nie Last gehabt.
Keine grauen Nasenwarzen, keine Leckaugen, Tauben trainieren gut, Trainingsflüge und RV-Vorflüge gut überstanden etc pp.
Habe im Herst (Oktober) letzten Jahres nach 6- 7 Jahren Aussetzung, erstmals wieder eine Kur mit Baytril über 3 Wochen (21 Tge) durchgeführt und mir danach keine neuen Tauben angeschafft. Woher stammt jetzt dieses Problem ?
Helmut Dotschat, Bremen-Lilienthal, erfahrener Taubenzüchter mit Erfolg gekrönt,
sehe den Sport zwar nicht mehr so eng, aber ich befürchte, dass die Tierärzte immer wieder eine neue Modeerscheinung brauchen, um sich zu provilieren ! ???
Eine Zeit lang hatten alle Taubenzüchter mit Coli Probleme, ich auch hin und wieder,
Man sagte mir, dass vom Deutschen Brieftaubenverband 41% der Taubenzüchter augenblicklich mit Clamidien Probleme haben. Stimmt das ?
Ich bin da augenblicklich einweinig verunsichtert und bitte um Ihren Rat, ob ich jetzt kurz vor Reisebeginn noch Kuren soll ???
Liebe Grüße aus Lilienthal und höre gern von Ihnen !
Helmut Dotschat
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  mm2304 hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Dotschat,

 

als netter, den Taubenzüchtern freundlich gesonnener Mensch würde ich gerne lässig feststellen, dass es Ihren Tauben offensichtlich gut geht und Sie erst einmal abwarten können.

Das ist aber nicht die Wahrheit !

Die sogenannte Ornithose ist gerade dann (für den Menschen !) gefährlich, wenn die Tiere symptomfrei sind. Meist sind gerade genesene oder nicht akut erkrankte Tiere stille Ausscheider der Chlamydien.

Dieser Befund ist keine Modeerscheinung, er dient nicht der Profilierung der Tierärzte (ich verstehe gut, was Sie mit diesem Hinweis ausdrücken wollten, auch in Hinblick auf eine geschäftstüchtige Pharmaindustrie...)

Sie sind mit Erhalt des Befundes verpflichtet, diesen dem Amtstierarzt zu melden !

Ich weiß, dass das eine unschöne Nachricht ist, aber Vernunft und Erfahrung rechtfertigen dieses Vorgehen.

Der Amtstierarzt wird mit Ihnen die weitere Vorgehensweise absprechen.

Meines Erachtens nach haben wir in den vergangenen Jahrzehnten zu viele Medikamente eingesetzt, deswegen kommt es immer häufiger zu wellenartigen, flächendeckenden Befunden.

Nun wird der Kollege vermutlich erneut zu einer 25-tägigen Behandlung des Schlages mit Doxycyclin raten. Dazu keine kalkhaltigen Futtermittel (z.B. Grit) während der Behandlung verabreichen, denn Kalk bindet Doxycyclin und mindert dadurch die Wirksamkeit. Kein Freiflug für erkrankte Tauben (DAS ist übrigens auch die Quelle der Erreger,nicht etwa Neuzugänge). Kein Badewasser bereitstellen. Äußerste Hygiene (halten die mir bekannten Züchter ohnehin) walten lassen - eben noch etwas mehr als sonst....

Bitte die Tiere nochmals genau anschauen: ist vielleicht doch eine reduzierte Brustmuskulatur dabei, eine etwas unruhige Atmung, ein beginnendes Leckauge o.ä. ?

Es fällt schwer, die Tiere so kurz vor der Reisezeit noch einmal so zu behandeln, aber da der Befund nun einmal da ist, hat man schon gar keine Wahl mehr.

Wichtig: Therapie konsequent durchziehen ! Sie töten die (in den Zellen lebenden) Erreger nicht, sondern stoppen nur deren Vermehrung. Deswegen muß die Immunabwehr mit den bekannten Mitteln zusätzlich gestärkt werden.

Generell muß man für sich als Züchter überdenken, ob man nicht von den Kuren abkommen möchte, um das Immunsystem der Tiere wieder mehr zu fordern. Einige Kollegen machen das erfolgreich. Aber natürlich kann es gefährliche Konsequenzen haben für den Schlag und setzt engmaschige Kontrollen voraus. Das will lange und gut überlegt sein.

Ich hoffe, Ihnen trotz der schlechten Nachricht geholfen zu haben und wünsche Ihnen eine gute Reisezeit. Bitte sein Sie nicht neidisch auf andere oder betrachten Sie diese Krankheit auch nicht als deutsche Modekrankheit: in anderen Ländern, teilweise auch bei uns, werden Sie Chlamydien in den Tests nicht finden, weil oft zuvor die Köpfe freigemacht wurden und daher die Nachweisgrenze schlichtweg nicht erreicht wurde, obwohl die Erreger da sind.

Viel Glück und herzliche Grüße ! Michael Münch

mm2304, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 35
Erfahrung: Allgemeine Tiermedizin,naturheilkundlich ergänzt. Über 20 Jahre Berufserfahrung.
mm2304 und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Doxycycliin ist doch meines Erachtens ein Antibiotikum für die Darmflora und nicht für den Kopf und daher zur Behandlung gegen Clamidien nicht geeignet ! ?

Und eine 25-tägige Behandlung jetzt vor der Reise ist doch gar nicht durchführbar !

Da gehen mir doch die Tauben baden d.h. verloren !

Ich kann sie doch nicht meine Tauben voll gestopft mit Antibiotika auf die Reise geben.

Meldepflichtig hin und her. Auch das ist ein Problem.

Wollen die dann vom Veterinäramt mir Tauben für € 50.000,-- und mehr abschlachten, wenn sie aufgrund der Untersuchung darauf bestehen ?

Ich werde den Teufel tun, diesen Bericht irgendeiner Behörde zu melden.

Mit Ihrer Antwort bin ich nicht zufrieden !

Gruß Helmut Dotschat

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Wenn Herr Dr. nur Hund, Katze, Maus vornehmlich betreut und mit Reise-Brieftauben wenig oder gar keine Erfahrungen hat, ist mir die Beantwortung meiner Frage unbefriedigend.
Speziell Brieftauben, die auf Wettflüge geschickt werden, ist ein ganz anderes Feld und sollte von Experten auf diesem Gebiet gelöst/beantwortet/behandelt werden !
Ich glaube nicht, dass ein erfolgreicher Züchter mit hohen Investitionskosten (Zukäufen) bereit ist, eine Ornithose-Meldung (Clamidien) den Behörden zu melden, um hernach seinen Bestand abschlachten zu lassen, wobei eine Behandlung des Bestandes erfolgsversprechend sein könnte. Das Risiko, das die Behörde es anders sieht, würde kein Taubenliebhaber seinen Tauben gegenüber riskieren.
Gruß
Helmut Dotschat
Experte:  mm2304 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Herr Dotschat, ich bedauere, dass meine Antwort nicht in Ihrem Sinne ausgefallen ist. Das ändert jedoch nichts an deren richtigem Inhalt. Ich bin auch nicht in diesem Forum, um mich beleidigen zu lassen. Wie können Sie beurteilen, wie oft "Herr Doktor vornehmlich" in seiner Praxis mit derlei Fällen befasst ist ? Die Antwort ist unangenehm, gerade so kurz vor der Reisezeit. Der Inhalt aber ist richtig, und somit sehe ich Ihrer Bezahlung entgegen.
Zur Ergänzung: Ein Antibiotikum wird nicht (nur) nach dem Ort der Erkrankung im Körper gewählt, sondern vor allem nach dem Erregertyp. Es gäbe auch andere Möglichkeiten/Kombinationen, aber die Tauben müssen alles auch schadlos überstehen. Ein "Abschlachten" der Tiere wird vermutlich auch nicht angeordnet werden, da die Tiere nicht akut erkrankt sind. Im Übrigen ist bei diesem Zustand sogar von der Tötung einzelner Tiere zur Diagnosesicherung abzusehen, da hier die Resultate meist eher schlechter sind als aus Kot oder Rachenabstrich. Es ist egal, ob Sie mit meiner Antwort zufrieden sind oder nicht, fachlich war es die richtige. Mauschel-Lösungen und illegale Tricks am offiziellen Veterinärwesen vorbei dürfen Sie in diesem Forum nicht erwarten. Und dass der Befund erst so kurz vor der Reisezeit erhoben wurde, so dass man zum Kuren dann keine Zeit mehr hat, ist auch nicht meine Schuld ! Bitte akzeptieren Sie nun. Mit freundlichen Grüßen,M.Münch
Experte:  Dr_Grassl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Herr Dotschat,
der Kollege hat Ihnen eine ordentliche Antwort gegeben, daher wäre es fair diese auch zu akzeptieren. Es ist nun mal unsere Pflicht Tierbesitzer über Krankheiten und Konsequenzen daraus ausführlich zu informieren, unabhängig davon welche Antwort der Tierbesitzer gerne hätte. Sie können aber gerne noch weitere Informationen einholen, wenn Sie noch weitere Beratung wünschen. Bitte wenden Sie sich dann an die Taubenklinik in Essen: http://www.brieftaube.de/web/index.php?option=com_remository&Itemid=75&func=fileinfo&id=64&lang=de.

Alles Gute!

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    4102
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1150
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4094
    praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von Biron

    Biron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    591
    Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierexpertin/2014-8-31_221147_Tehnja1.64x64.jpg Avatar von Kleintierärztin

    Kleintierärztin

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    3376
    Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    753
    praktizierende Tierärztin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin