So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16405
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

hallo, mein Hund Max hat eine angeschwollene Pfote,seit gestern.heute

Kundenfrage

hallo,
mein Hund Max hat eine angeschwollene Pfote,seit gestern.heute ist sie weiter angeschwollen.
der Notfall Tierarzt hört nicht und bis Montag kann ich nicht warten.
was kann ich tun?
ich bitte um Hilfe
mfg Marcus
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

dies kann mehrere ursachen haben:

 

-eine verstauchung

-ein Fremdkörper welcher eine Infektion ausgelöst hat

-eine entzündete verletzung

 

Zunächst würde ich ihnen raten den Strumpf abzunehmen wenn dieser sehr eng sitzt,da es sonst zu einer abschnürung der Blutzufuhr kommen kann.Das Fußbad war in jeden Fall richtig,auch kühlen wäre ratsam.Zur Unterstützung können sie zudem Arnika d6 Globuli anfangs stündlich 3 Stück,bei besserung 3xtgl 5-6 Stück geben,erhalten sie auch rezeptfrei in der Apotheke.Untersuchen sie auch die PÜfote und ballen nochmals genau möglicherweise hat er einen kleinen Fremdkörper wie einen stachel oder eine verletzung wie Riß im Ballen,was dann die Ursache für die schwellung wäre da es sich dann um eine Enzündung durch Keime handeln würde.Einen Polsterverband könnten sie machen,ist allerdingsnicht ganz einfach,da man zunächst Watte als Polster und Unterlage benötigt ,ebenso zwischen die Krallen zum Polstern geben muß und der verband nicht zu locker sonst hält er nicht oder zu fest istGefahr einer Abschnürung.Wenn sie den tierärztlichen Notdienst nicht erreichen können sie auch mit ihrem Hund in eine Tierklink,diese haben immer Dienst,dies wäre sicher ratsam da gerade bei einer Infektion ihr hund Antibiotikum und ein entzündungshemmendes medikament wie Metacam benötigt um eine Sepsis(Blutvergiftung) zu vermeiden.Wie gesagt Kamillosanbad war absolut richtig ,sollte jedoch die Schwellung nicht zurückgehen wäre es ratsam dann in eine Tuerklink zu gehen damit er ein antibiotikum bekommen kann.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden und auch nach dem Akzeptieren kostenlose Nachfragen stellen. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin