So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16072
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Blutige Tränen beim Kater, was tun?

Kundenfrage

Blutige Tränen beim Kater, was tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

um ihnen helfen zu können benötige ich noch ein paar Informationen:

-sind beide Augen betrofen oder nur eines?

-seit wann tränt das Auge?

-ist sonst am Auge etas auffälliges,wie zukneifen,rötung etc?

-zeigt sonstige Symtome wie schupfen,Niesen etc?

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nur das Linke Auge, seit gestern Abend, nickhaut ist zu sehen, kein niesen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

es könnte sich dann sehr wahrscheinlich um eine augenverletzung handeln,ich würde ihnen daher raten Morgen mit ihm diesbezüglich zum Tierarzt zu gehen um dies genauer untersuchen zu lassen.,hierbei wird z.B. das auge mit einem fluoreszinhaltigen Farbstoff angefärbt und so eine Verletzung der hornhaut festzustellen.Auch ein kleiner fremdkörper wie z.B. eine kleine granne etc käme in frage.Ich würde ihnen daher raten im Moment das auge nur mit klarem Wasseer leicht zu reinigen,bitte keine Kamille am Auge verwenden,diese reizt das Auge.Ansonsten können sie ihm Arnika D6 Globuli 3xtgl 3-5 Stück geben.Wie gesagt es wäre ratsam Morgen dies tierärztlich untersuchen zu lassen um dann je nach befund gezielt behandeln zu können.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden und auch nach dem Akzeptieren kostenlose Nachfragen stellen. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin