So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16833
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unser kleiner einjähriger Chihuahua ist heute von einen großen

Beantwortete Frage:

Unser kleiner einjähriger Chihuahua ist heute von einen großen Hund gebissen worden.Und zwar am rechten Fuß innen, die offene Wunde ist genau bei seinem Intimbereich. Er blutet,er läßst sich nicht heben. Was kann ich auf die Wunde geben?
Leider erreiche ich unseren Tierarzt nicht. Wäre schön wenn Sie mir helfen könnten.
Im voraus lieben Dank!!

Monika Müller-meine [email protected]
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

eine Bißwunde gehört im jeden Fall tierärztlich versorgt,eventuell gehört sie auch genäht,ferner eine entsprchende Wundtoilette durchgeführt und auch die Gabe von Antibiotikum ist geade bei Bißwunden sehr wichtig,da diese meist durch den Speichel mit Keimen behaftet ist und es dann zu einer Entzündung kommen kann.Sie können für die Erstversorgung zunächst die haare um die Wunde vorsichtig mit einer Schere entferne.Anschließend die Wunde mit einer milden Jodlösung wie betaisodonnna,Braunol etc oder 3%Wasserstoffperoxid desinfizieren.Indem sie dies mit einer kleinen Spritze z.B. spülen.Die gabe von Arnika war ebenfalls richtig,leicht aber wie gesagt alleine nicht aus.Wenn sie ihren Haustierarzt nicht erreichen würde ich ihnen raten entweder den tuerärztlichen Notdienst,steht meist in der lokalten Zeitung welcher Tierarzt Dienst hat oder es sonst in einer Tierklink zu versuchen,da die meisten Bißwunden genäht werden müßten und dies möglichst bald nach dem Biß und man auch ein Antibiotikum geben werden müßte um eine Entzündung/Wundinfektion zu vermeiden.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.