So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, meine Tinkerstute die jetzt 17 Jahre alt wird, nie stark

Kundenfrage

Hallo, meine Tinkerstute die jetzt 17 Jahre alt wird, nie stark beansprucht wurde, ganzjährig draußen lebt(Offenstall) wenns zu krass kalt ist, mit Decke, geimpft und entwurmt wird zeigt seit ein paar Monaten ein röcheln beim einatmen und ist sehr empfindlich am Bauch u. vor der sogenannten Regenrinne (es sieht wie ein Muskel aus der hervorsteht) ist dieses zu sehen. Sie hustet nicht und bekommt Hafer(wenig) und Heu und natürlich andere Dinge wie Äpfel, Möhren, Tee;Mash regelmäßig. Was kann es sein und was kann ich tun????!!!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich würde Ihnen empfehlen bei Ihrer Stute eine Blutuntersuchung (möglicherweise liegt eine Entzündung vor) und einen Ultaschall des Bauches machen zu lassen. Möglicherwise hat Ihr Pferd phasenweise Schmerzen im Bauchraum und röchelt deshalb,, da es ja sonst fit ist.

Falls die Symptome jedoch überwiegend bei Anstrengung auftreten, wäre eine Herzuntersuchung sowie eine Endoskopie der Atemwege sinnvoll.

Verschleimt hört sich Ihre Stute ja nie an? (bei zeitweiser Verschleimung wäre Bisolvon sinnvoll). Sinnvoll wäre evtl. die Injektion eines Immunninducers (z.B. Zylexis) sowie entzündungshemmender Medikamente , falls eine Entzündung vorliegen solte.

 

Zur Unterstützung des Immunsystems könnten Sie Echinacea D1 und Ferrum phosphoricum D6 je 2 zerpulverte Tabletten 3x tgl. geben.

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

 

 

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Stute röchelt vorrangig wenn sie Futter vom Boden aufnimmt, was zb.aus ihrem Trog gefallen ist oder einfach auch nur beim putzen, im Stillstand. Wie gesagt, kein Husten nix und immer an der frischen Luft. Beim anfassen des Bauches aber bekommt sie sehr schlecht Laune und kneift den Bauch noch mehr zusammen. Und halt dieser anstehende Bogen, auf beiden Seiten, was bei ihr extrem auffällt da sie sehr verfressen ist und immer viel zu rund, meistens.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

Die Rinne könnte auch Folge von Fettansammlung sein. Die Schmerzen beim Anfassen des Bauches deuten auf eine Entzündung hin. Die Lokalisation der Entzündung müßte man mit Hilfe einer Blutuntersuchung , Abtasten und Ultraschall weiter abklären. Ich vermute, daß daher auch das Röcheln beim Aufnehmen von Nahrung vom Boden kommt, da bei Verengungen der Atemwege Probleme auch bei Anstrengung auftreten würden, gleiches gilt auch für theoretisch auch mögliche Probleme der Halswirbelsäule.

 

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

 

Udo kind