So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Unsere MainCoon ist 3 jahre Lillu, wurde nach dem 1.Jahr sterilisiert

Kundenfrage

Unsere MainCoon ist 3 jahre Lillu, wurde nach dem 1.Jahr sterilisiert da sie unter dauerrolligkeit litt und schon drüsenschwellung hatte.
Ihr Mauen was man bei rolligkeit hat, hat sie ab und an behalten und ist stubenrein.
Klo wird jeden Tag gereinig da sie eine große diva schon ist;)

Sie hat momentan das problem das sie beim spielen pinkelt auf einmal und heute zum
3.mal einfach ins zimmer pinkelt.

Was kann das sein?

Gruß Fam. Schulz
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

wie sieht der Urin aus, den die Katze abgesetzt hat?

Es könnte sein, dass die Katze unter einer Blasenentzündung leidet. Dies führt häufig zu unkontrolliertem Urinabsatz. Wenn möglich sollten Sie etwas Urin (z.B. mit einer Spritze) auffangen und am Montag von Ihrem Tierarzt in Hinblick auf Entzündungszellen usw. untersuchen lassen.

Auch Harnkristalle können zu unkontrolliertem Urinabsatz führen. Diese entstehen, wenn der Urin einen falschen pH-Wert annimmt. Es fallen dann Kristalle aus dem Urin aus. Diese Kristalle reizen permanent die Schleimhaut von Blase und Harnröhre und führen zu Unsauberkeit. Auch diese Kristalle kann man anhand einer Urinuntersuchung erkennen.

Wenn möglich sollten Sie bei Ihrer Katze mal Fieber messen, da dies Hinweise auf ein entzündliches Problem liefern kann. Ab 39 °C spricht man von erhöhter Temperatur.

Wenne es der Katze soweit gut geht am Besten eine Urinprobe gewinnen und diese und die Katze am Montag von einem Tierarzt untersuchen lassen. Bis dahin darauf achten, dass die Katze möglichst viel trinkt.

Alles Gute für Ihre Katze