So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

hallo wir haben eine 8 wochen alte labrador hündin, wir hatten

Kundenfrage

hallo wir haben eine 8 wochen alte labrador hündin, wir hatten sie heute bei freunden untergebracht, seitdem hat sie einen ganz aufgeblähten Bauch und fühlt sich sehr warm an, ich hatte meinen freunden die tagesration an futter mitgegeben, trockenfutter und eine kleine hand voll bekommt sie 4mal am tag. Als ich sie um 15 uhr abholte war die ration leer und sie hatte einen aufgeblähten bauch
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

möglicherweise hat Ihr Hund etwas Ungewohntes oder eine zu große Menge auf 1x (evtl. mit viel Flüssigkeit) gefressen. Auch ein Fremdkörper mit der Folge eines gefährlichen Darmverschluß wäre möglich (dann oft Brechneigung).

Messen Sie rektal die Temperatur (normal rektal 38° - 39,5°). Bei Fieber über 39,5° oder Untertemperatur unter 37,5° bitte noch heute zum Tierarzt gehen.

 

Prüfen Sie bitte außerdem noch Folgendes:
- die Schleimhautfarbe (Augenlid, im Maul; sollte rosa sein wie bei uns)
- den Bauch (sollte weich und nicht berührungsempfindlich sein), messen Sie den Umfang mit Maßband; wenn er noch dicker wird bitte zum Tierarzt gehen
- die Atmung (normal: 10-30 Atemzüge pro Minute)
- den Puls (Innenseite des Oberschenkels; normal: 80-120 Schläge pro Minute)

Bei deutlichen Auffälligkeiten bitte baldmöglichst tierärztliche Untersuchung.

Bis morgen früh sollten Sie Ihrem Hund nichts zu fressen geben. Trinken öfter kleine Mengen erlaubt. Der Magen-Darm muss zur Ruhe kommen (Rückgang der Entzündung/Reizung), bevor wieder etwas gegeben wird.

Hilfreich zum Entblähen ist das Medikament Sab-simplex 2mg/kg mehrmals täglich (aus Apotheke)

Heute würde ich kein Futter mehr geben und ab morgen früh mit leicht verdaulichem Futter (z.B. mageres Geflügelfleisch, Hüttenkäse, Reis) in kleinen Portionen beginnen. Trinkwasser bitte leicht erwärmen

Unterstützend könnten Sie Nux vomica D6 stündlich geben. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit Wasser ins Maul geben),außerdem ist Carbo vegetabilis D6 oft hilfreich.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

PS:

Bieten Sie bitte eine Wärmflasche an (wirkt entspannend). Bei Bauchschmerz könnte man Metamizol (25mg/kg, Novalgin, Novaminsulfon) geben, besser aber bei Schmerz tierärztliche Untersuchung.

Viel Glück!

 

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

 

Udo Kind