So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

hallo ich habe einen 6 Wochen alten Welpen mit einem grossen

Kundenfrage

hallo ich habe einen 6 Wochen alten Welpen mit einem grossen Nabenbruch, es ist ein Shihtzu welpe der Bruch ist ca. Durchmesser 2 cm und ca. so gross wie ein kleiner Tischtennisball. Ich war bei 2 Tierärzten, di emir sagten, mit 6 Wochen kann man noch nicht operieren, dann würde auch Lebensgefahr bestehen. Ich weiss nicht mehr weiter, gibt es eine alternative Möglichkeit, den Bruch irgendwie zu Bandagieren bis er mit 12 Wochen operiert werden kann. Gruss Regina
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

kann man den Bruchinhalt gut durch die Bauchdecke zurückschieben? Wie groß ist die Bruchpforte?

 

Darmschlingen rutschen normalerweise bei einer Lochgröße von 1-2 Fingern durchrutschen (wenn Darmschlingen vorfallen (weich). Bei Vorfall von Darm muß baldmöglichst operiert werden (evtl. noch mal in größerer Klinik oder Uniklinik vorstellen), da Gefahr des Absterbens des Darmes bei Abschnürung).

Sinnvoll wäre - nur falls Inhalt gut zurückschiebbar! - ein Nabelbruchpflaster, wenn man Glück hat verwächst sich der Bruch sogar etwas. Am Besten wäre sicher, wenn dies ein Tierarzt macht. Evtl. können Sie auch selbst ein Pflaster aufkleben Gut ist oft das Aufkleben von einem großen abgepolsterten Knopf (mit dem Knopf bringt man noch mehr Druck auf die Stelle und kann so das vorgefallene Fett zurückschieben).

 

Bitte nur Leine gehen lassen (keine heftigen Bewegungen, soweit möglich), da dabei oft noch mehr Gewebe vorfällt und die Verschlingungsgefahr größer ist.

Unterstützend könnten Sie zur Kräftigung des Bindegewebes Silicea D6 und Calcium fluoratum D6 je 2-3x tgl. geben (auch als Schüsslersalz erhältlich).
Mit 8 Wochen röntgt man normalerweise noch nicht (außer es muß wegen einer Verletzung unbedingt sein), sinnvoll wäre aber die Hüfte in einer orthopädisch arbeitenden Praxis/Klinik abtasten zu lassen. Sinnvoll wäre evtl Physiotherapie, außerdem die bereits genannten homöopathischen Mittel zur Bindegewebsstärkung sowie Arnika D6 1x tgl und Glykosaminoglykane (Muschelkalk, z.B. Canosan, Boehringer).
Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

 

PS: bin erst ab etwa 19:00 wieder online.

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Bruchpforte ist rund und hat ca. schätzungsweise 8 mm Durchmesser.
Ich habe so Angst um den Kleinen Mann.
Gruss Kleiber
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,
bei 8mm braucht man in der Regel noch nicht sofort zu operieren, da Darmschlingen normalerweise erst bei einer Lochgröße von 1-2 Fingern durchrutschen (wenn Darmschlingen vorfallen (weich), muß operiert werden, da Gefahr des Absterbens des Darmes bei Abschnürung).

Für was hält denn Ihr Tierarzt das vorgefallene Gewebe? Läßt es sich in den Bauch zurückschieben? Falls Ja, sollte man das Gewebe zurückschieben und dann einen gepolterten Knopf auf die Bruchpforte kleben. Operation - falls erforderlich - dann erst ab ca. 1/4 Jahr alt. Manchmal verwächst ein Bruch aber auch noch.

 

Viel Glück!

 

Freundliche Grüße,

 

Udo Kind

 

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin