So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Hallo, habe einen Mops der 31/2 Jahr ist. Er hatte am fr.

Kundenfrage

Hallo,
habe einen Mops der 31/2 Jahr ist.
Er hatte am fr. um 3.00 und 6.00 uhr krampfanfälle und schaum vor dem mund und war danach paar minuten orientierungslos. Das gleiche am sa. um 22.00 und 0.00 uhr.
was könnte das sein
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

die geschilderte Art von Krampfanfällen kann verschiedene Ursachen haben :
- Epilepsie
- organische Ursache
- Kolik
- Allergie

Es sollte durch eine Blutuntersuchung abgeklärt werden, ob andere Ursachen als Epilepsie (organische Ursachen) vorliegen könnten.
Es gibt leider außer einem EEG (beim Hund schwierig) keine richtige Möglichkeit die Epilepsie selbst eindeutig festzustellen. Man geht daher nach einem Ausschlußverfahren, was abklärt, inwieweit organische oder hormonelle Ursachen vorliegen könnten.
Wenn der Hund orientierungslos war nach dem Krampfanfall spricht es für Epilepsie.
Bei dieser Erkankung gibt es verschiedene Formen und Ausprägungen, weswegen man nicht eindeutig sagen kann so oder so sieht Epilepsie aus.
Grundsätzlich kann jede Art von Krampfanfall in diese Richtung gehen.
Aber auch eine starke Kolik, z.B. durch Nierensteine verursacht, kann einem solchen Anfall ähneln. Der Hund wird auch dabei kaum ansprechbar sein, kann Schaum vor dem Maul haben und anschließend allein durch den Schmerzfaktor leicht benommen oder orientierungslos sein.
Deshalb ist es wichtig vor einer eventuellen Behandlung alles abzuklären.
Wenn solche Anfälle sehr selnten auftreten, wird man nicht sofort mit einem Antiepileptikum behandln. Es wäre jedoch in diesem Fall wichtig ein Medikament im Haus zu haben, welches einen Anfall unterbrechen könnte.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke