So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Mein Hund setzt beim Kotabsetzen auch eine ölige Flüssigkeit

Kundenfrage

Mein Hund setzt beim Kotabsetzen auch eine ölige Flüssigkeit ab. Was ist das?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

ist die Flüssigkeit übelriechend?

Vermutlich handelt es sich um Analsekret. Hunde besitzen am Darmausgang paarig angelegte Analdrüsen. Diese sondern ein für unsere Nase unangenehm riechendes ölig-gelblich-braunes Sekret ab. Dieses Sekret dient zum einen als Gleitmittel für den Kot, zum anderen als Duftstoff zum Markieren. Normalerweise wird immer etwas Sekret beim Kotabsatz mit abgegeben. Viele Hunde sondern dieses Sekret auch ab, wenn sie Angst haben oder gestresst sind.

Es kann passieren, dass die Analdrüsen verstopfen, beispielsweise weil der Kot zu weich ist und die Drüsen nicht durch Druck entleert werden. In diesem Fall lecken die Hunde sich häufig am Hinterteil, rutschen mit dem Po über den Boden, etc. Es ist dann häufig notwendig, dass der Tierarzt die Drüsen manuell entleert, also ausdrückt.

Wenn Ihr Hund oben genannte Probleme nicht hat brauchen Sie sich nicht weiter zu kümmern, dass Absondern von Sekret ist völlig normal.

Alles Gute für Ihren Hund
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das habe ich schon untersuchen lassen.
Der Kot schwimmt förmlich in dieser öligen Flüssigkeit.
Diese Öl ist so als wenn ich Öl ausgiesse. Ich sehe es, wenn mein
Hund mal bei mir auf dem Hof sein Geschäft erledigt.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie den Hund schon einmal in Hinblick auf eine Pankreasinsuffizienz (Bauchspeicheldrüsenunterversorgung) untersuchen lassen? Bei dieser Erkrankung fehlen Bauchspeicheldrüsenenzyme, welche benötigt werden um die in der Nahrung enthaltenen Fette aufzuspalten. Das Fett wird dann praktisch unverdaut wieder ausgeschieden. Diese Hunde setzen häufig solch öligen Kot ab, manchmal auch in sehr großen Mengen (pro Kotabsatz).
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es ist kein Analsekret und riecht auch nicht.
Da wo der Kot ist ist auch eine richtige kleine
Pfütze die ölig ist und wie ausgekippte Öl ist.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Deshalb auch meine Frage, ob schon eine Bauchspeicheldrüsenerkrankung ausgeschlossen wurde. Sogenannter "Fettstuhl" kommt häufiger bei Bauchspeicheldrüsenerkrankungen vor. Ich würde den Hund daher in Hinblick auf eine solche Erkrankung untersuchen lassen.