So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Benötige mal einen Rat! Unsere 14jährige Berger-Hündin ist

Kundenfrage

Benötige mal einen Rat!
Unsere 14jährige Berger-Hündin ist in den letzten Monaten sehr gealtert. Da unser TA immer sagt, sie sei kerngesund, war ich nun mal in einer Tierklinik. Immer wieder kippt sie um, sieht fast nichts mehr, hört kaum, frisst schlecht, hustet......
Nach einer Röntgenaufnahme war ersichtlich, dass das Herz dreifach vergrößert ist, Wasser ist in der Lunge, alles möglichen Innereien sind ebenfalls vergrößert. Nun bekommt sie seit Dienstag Entwässerungstabletten und Herztabletten. Heute habe ich mit dem TA wegen der Blutwerte telefoniert. Sie sind ebenfalls schlecht. Er vermutet ein Cushing-Syndrom, will weitere Tests machen. Ich habe mich im Netz informiert und bin der Ansicht, dass ich meinen Hund nicht leiden lassen will, so schwer mir dieser Schritt auch fällt.......aber der TA scheint mir Dollarzeichen in den Augen zu haben. Welche Prognose gibt es????
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,
so wie Sie Ihren Hund beschreiben glaube ich, daß Sie IhrenHund evtl. auch erlösen lassen sollten (auch wenn es nicht verständlich ist, daß Ihr Haustierarzt Ihren Hund trotzdem für "kerngesund " hält . Wenn Ihr Hund weder sehen noch hören kannund oft umkippt (trotz Herztabletten, welche ? Vetmedin oder Lanitop könnten evtl. helfen, außerdem Karsivan zur Förderung der Hirndurchblutung)

 

Es sind leider viele Stellen, an denen bei Ihrem Hund eine Degeneration (Abbau der physiologischen Leistungen) stattgefunden hat. Wenn wirklich ein Cushing vorliegt (zu Mindest den Urintest würde ich noch machen lassen), würde ich Ihren Hund erlösen lassen auch wenn es schwer fällt.

Ich wünsche Ihnen viel Kraft!

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

 

PS zum Cushing-Syndrom:

Um ein Cushing-Syndrom zu diagnostizieren gibt es verschiedene Tests:
- einen Urintest (Cortisol-Kreatinin-Quotient), hiermit kann man bei negativem Befund ziemlich sicher einen Cushing ausschliessen, bei positivem Befund müssen aber Bluttests zur Bestätigung gemacht werden. Dies Tests sind entweder der
- Dexamethason-Low-dose-test: hier wird eine kleine Dosis Dexamethason gespritzt und geschaut wie sich der Cortisolspiegel im Blut verändert (Blutabnahme vor und nach der Injektion) oder der
- ACTH-Stimulationstest bei dem dem Hund vor und nach der Gabe von ACTH Blut entnommen wird. Übersteigt der Cortisolwert nach der Medikamentengabe einen bestimmten Grenzwert, so spricht dies für ein Cushingsyndrom.
Welche Tests hatten bei Ihrem Hund welches Ergebnis?

Häufig wird die erhöhte Cortisolproduktion durch einen gutartigen Tumor der Hypophyse verursacht, es kommen auch Tumore der Nebennierenrinde in Frage. Dies kann man durch Ultraschall oder teilweise auch durch die obigen Bluttests differenzieren.

Die Behandlung des Cushing-Syndroms erfolgt meist mit Vetoryl, das auch nicht ganz risikolos ist, aber besser als die anderen Medikamente vertragen wird..
Hier finden Sie allgemeine Infos zu Cushing und Vetoryl:
Cushing allgemein:
http://www.tierklinik-birkenfeld.de/de/kat.php?k=29

Trilostan (Vetoryl, Janssen):
http://www.vetpharm.uzh.ch/wir/00001364/7353__F.htm

Homöopathisch könnten Sie Ihren Hund durch die Gabe von Graphites D6 3x tgl. und Conium C6 2x tgl. unterstützen, weitere Mittel wären von der homöopathischen Anamnese abhängig. (da oft ein Tumor der Hypophyse oder der Nebennierenrinde hinter der Erkrankung steht reicht ein homöopathisches Mittel alleine aber leider nicht aus).

Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung: Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo und vielen Dank für die Antwort! Sehen das andere Tierärzte auch so?
Er vermutet nach den Blutwerten, Ultraschall und Röntgenbild diese Diagnose und möchte sie mit einem Test verfestigen. Ich soll Wanja früh morgens bringen, ihr wird Blut abgenommen, dann etwas gespritzt und abends soll ich sie noch einmal zur Blutentnahme bringen. Sie ist immer sehr nervös und gaga beim TA und ich weiß nicht, ob ich ihr das alles noch zumuten soll.Nicht dass Sie denken, es würde mir leicht fallen, aber sie ist seitdem sie 8 Wochen alt ist bei uns und ich denke, sie hat es nicht verdient, dass ich sie so quäle, nur damit ich ihr Leben um einige Wochen verlängere.....
Schon den ganzen Nachmittag weicht sie mir nicht von der Seite - sie spürt bestimmt auch, welche verzweifelten Gedanken ich denke.....
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

war dennn der Durst in letzter Zeit stärker erhöht , der Bauch dicker und die Haut schlecht? (kommt oft bei Cushing vor).

 

Sie könnten auch evtl. die Untersuchungen nicht weiterführen und mit den Herzmedikamenten (und evtl Karsivan) Ihren Hund noch so lange leben, wie er noch frisst, ein wenig spazieren kann und noch gern von Ihnen gestreichelt wird. Bloß wel Sie nicht alle Untersuchungen machen lassen, heißt ja nicht, daß sofort eingeschläfert werden muß (sonst hätte der Haustierarzt ja eigentlich auch nicht von "gesund" sprechen können)

 

Bevor man den Hund einschläfert könnten Sie evtl. noch mal das die Gehirndurchblutung verbessernde Karsivan (msd-intervet) geben. Hunde werden durch dieses Mittel oft noch mal etwas klarer in ihrer Orientierung.
Unterstützend wären außerdem Bachblüten-Rescue-Tropfen sinnvoll (10 Tropfen Konzentrat auf 10 ml Wasser, davon 4x tgl 5 Tropfen).
Vielleicht kann sich Ihr Hund dann noch mal besser orientieren und auch kleine Spaziergänge noch ein wenig genießen
Wenn es mit diese Unterstützung aber nicht besser werden sollte: so wie Sie Ihren Hund beschreiben (fast keine Sinnesleistung mehr), wäre es dann wahrscheinlich wirklich besser, ihn zu erlösen. Die intravenöse Injektion zur Euthanasie ist schmerzlos und wird von den meisten Tierärzten nach intramuskulärer Sedierung durchgeführt (von manchen -je nach persönlicher Erfahrung- aber auch ohne vorherige Sedierung).

 

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

 

Udo Kind

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    4102
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1150
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4094
    praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von Biron

    Biron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    591
    Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierexpertin/2014-8-31_221147_Tehnja1.64x64.jpg Avatar von Kleintierärztin

    Kleintierärztin

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    3376
    Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    753
    praktizierende Tierärztin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin