So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Katze: heute dreimal erbrochen, nichts gefressen, schnorchelnde

Kundenfrage

Katze: heute dreimal erbrochen, nichts gefressen, schnorchelnde atmer, zuckender bauch. was kann das sein? (Kater, 9 Jahre, freigänger)
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Sie sollten zunächst auf folgende weitere Krankheitszeichen achten :

- rektale Temperatur (38-39°C ist normal, ab 39,3 °C Fieber, unter 37,5 °C wären Untertemperatur, was ebenfalls bedenklich wäre)
- Schleimhautfarbe (rosarot ist normal - z. B. an der Maulschleimhaut gut zu erkennen)
- kapilläre Füllungszeit: mit einem Finger in die rosa Maulschleimhaut drücken - die Stelle wird hell- nach max. 2 Sekunden sollte die normale rosa Farbe wieder zu sehen sein, sonst liegen Kreislaufstörungen vor)

- eine hochgezogene Hautfalte sollte sofort wieder verstreichen
- Allgemeinbefinden stark gestört
- Erbrechen/Durchfall - evtl. mit Blut
- leckt die Katze ständig den Bauch ? könnte ein Zeichen für Schmerzen sein
- großer Durst (evtl. Anzeichen für Diabetes)
- Bauchumfang verändert ?

Sollte eines dieser Anzeichen stark verändert sein, sollten Sie unbedingt möglichst noch heute einen Tierarzt aufsuchen, um die Ursache abklären zu lassen, und eine Behandlung einzuleiten.



Als Ursache für Magen-Darm-Erkrankungen kommen verschiedene Ursachen in Frage :
- Futtermittelunverträglichkeit
- zu kaltes oder ungewohntes Futter
- Magen-Darm-Infekt durch Bakterien hervorgerufen
- Parasiten
- Einzeller im Darm (Giardien, Kokzidien)
- organische Ursache (z.B.Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse)
- Fremdkörper
- Vergiftung
- psychische Ursache, Streß, Aufregung
- Viruserkrankungen
- chronische Erkrankungen wie eosinophile oder lymphoplasmacelluläre Gastritis
- Helicobacter, Spirillen
- Darmzottenatrophie
- Tumore
Diät und evtl. kurzzeitiger Nahrungsentzug sind für die Behandlung von Verdauungsstörungen von ausschlaggebender Bedeutung, ganz gleich bei welcher Therapie.
Durch die Erkrankung ist die Schleimhaut entzündet, oder zumindest stark geschädigt. Es dauert 1-3 Tage bis wieder eine neue Schleimhaut aufgebaut ist. In dieser Zeit kann Ihre Katze normale Nahrung nicht verdauen. Sie erbricht sie wieder.
Daher ist es besser und die Katze wird schneller wieder gesund, wenn sie 12-24 Stunden keine Nahrung bekommt und dann ganz langsam mit Diät in kleinen Mengen begonnen wird. Auch die Trinkmenge sollte nicht übermäßig groß sein, da sonst durch den Volumenreiz Erbrechen oder Durchfall ausgelöst wird. Sie können dem Wasser eine Prise Salz hinzufügen, oder Kamillentee anbieten.

Als Diätnahrung eignen sich:
- Reis (lange gekocht)
- Hüttenkäse
- mageres, helles Fleisch
- Haferschleim (ohne Milch)

Es gibt auch verschiedene Zusatzmittel ohne Antibiotika, die Gärungsstoffe binden oder sich den Darmwänden anlegen und sie zum Abschwellen bringen oder im Dickdarm quellen und dadurch eine übermäßige Darmmotorik verhindern.

Bei Bauchschmerzen und gegen Erbrechen können Sie Nux vomica D6 geben (3xtgl. 5 Globuli oder eine zerdrückte Tablette, evtl. mit etwas Flüssigkeit vermischt nüchtern direkt in's Maul )
Pulsatilla D6 können Sie 2x tgl. (ebenfalls 5 Globuli oder eine Tablette) geben.


Vermutlich hat die Katze zur Zeit Bauchschmerzen und zuckt deswegen.

Notfalls könnten Sie als Schmerzmittel und gegen Fieber folgendes einsetzen:
- Novalgin-Tropfen 0,1-0,3 mg/kg Körpergewicht (falls vorhanden, da rezeptpflichtig)

 

Wenn bis morgen früh keien Besserung eingetreten ist, sollten Sie unbedingt einen Tierarzt aufsuchen.

 

 

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

 

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo, ich war leider gar nicht glücklich mit der Antwort, da ich als erstes auf einen Dialog gehofft hatte, und die Möglichkeit, mit der Webcam einmal einen Blick auf das Tier zu werfen, um überhaupt einschätzen zu können, ob es vergleichsweise banal ist, oder ich doch noch heute Nacht zum Tierarzt fahre. Nun habe ich also erst einmal letzteres gemacht, weil ich sehr besorgt war, und davon ausgegangen bin, dass es das jetzt war an Antwort. Ist vom System her nicht grad toll gemacht. Kater hat jetzt "etwas gegen die Schmerzen" bekommen und "gegen die Krämpfe". Scheint jetzt soweit wieder ganz munter. Ich hoffe, dass das so bleibt. Möglicherweise hat er etwas gegessen, dass ihm nicht bekommt (Futter verdorben? Oleander geknabbert?). Temperatur 39.2, kein Sabbern, Schleimhaut gibt keinen Hinweis auf Kreislaufprobleme. Beim Fiebermessen starker Gestank (was bei dem geBARFten Kater sonst gar nicht mehr der Fall ist). Bauch voll, aber nicht hart. --- Wenn Ihnen noch etwas dazu einfällt, oder Sie noch Fragen haben, würde es mich freuen, denn dann hätte ich das Gefühl doch noch etwas sinnvolles für mein Geld zu bekommen - Denn vorhin kam ich mir (immer in der Annahme, dass nicht mehr kommt) etwas abgezockt vor, da viel Wissen, aber wenig direkt verwertbares in der Anwort war. Vielen Dank XXXXX XXXXX Mühe und einen schönen Abend noch.
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Morgen,

also wegen Betrachten des Tieres mit der Webcam - da haben Sie sich leider nicht informiert. Ich glaube nicht, daß das hier angeboten wird - das wäre mir neu.
Zudem ist eine solche Art der Ferndiagnose in meinen Augen nicht ungefährlich - und wäre für 7 € (die Sie ja übrigens nicht für mich bezahlt hatten) doch etwas viel verlangt.
Daher kann man nur Möglichkeiten aufzeigen, um was es sich handeln könnte - und wie ich es getan hatte,bzw. was Sie machen können; denn das war ja die Frage.
Ich würde bei der Symptopmatik am ehesten an einen Giardienbefall denken - und das sollten Sie überprüfen lassen.
Ob Ihr Tier etwas Gefährliches gefressen haben könnte müßten Sie als Besitzer am ehesten beurteilen können - auch diese Möglichkeit hatte ich in Betracht gezogen.
Der Katze scheint es nun besser zu gehen - mehr als eine symptomatische Behandlung kann man für den Moment nicht tun. (Bauchschmerzen verringern, Kreislaufsituation überprüfen und ggf. verbessern, Erbrechen verhindern)
Dann steht die Dignostik am Anfang, wenn es nicht besser wird.

Fazit meinerseits: viel Mühe, aber kein Geld.
Wenn Sie mit diesem System nicht einverstanden sind, sollten Sie sich bitte an die Moderation wenden, nicht an die Experten, die hierauf überhaupt keinen Einfluß haben. Ein Dialog ist nur dann möglich, wenn der Kunde auch reagiert auf die Antwort des Experten.

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung: 20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
Tierarzt-mobil und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Frau Jahnke,

a) ich hatte, bevor ich überhaupt eine Antwort bekam, bereits 15Euro vorauskasse zahlen müssen, ich vermute ihren anteil bekommen sie nach dem Akzeptieren von Just ask, solange sitzen die darauf.

b) ich hatte mich in meiner Sorge im Web einfach informieren wollen, und bin per Werbung auf diese Möglichkeit gestoßen, die ich vorher nicht kannte, und über das Procedere war weiter keine Info gezeigt worden.

c) ich habe gesehen, dass Sie diese Antwort standardmäßig bei Katzen mit gastrointestinaler Symptomatik geben. Paste und copy und max 10min für die "Mühe" des Lesens: Kostenpunkt 15Euro für mich. Zum Vergleich: der Tierarzt gestern öffnete nach 21 Uhr seine Praxis für uns, verabreichte 2 Injektionen und nahm sich ca. 20min Zeit für eine persönliche Beratung. Kostenpunkt: 30Euro. Fazit für mich: Just ask hätte ich mir in dieser Situation sparen können.

d) Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass ich die von Ihnen gegebene Info evtl. in Zukunft einmal nützen können werde, und gehe jetzt auf "akzeptieren", da Ihnen das ja das wichtigste zu sein scheint.
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte/er Tierbesitzer/in,

eine negative Bewertung zu erteilen empfinde ich als sehr unfair - und das nur, weil Ihnen das System nicht zusagt.
Auch Ihrem Tierarzt wird im Anschluß an eine Behandlung die Zahlung wichtig sein - das ist normal.
Welche Informationen Sie als Kunde über Justanswer bekommen weiß ich nicht, aber ich finde auch nicht , daß dies mein Problem ist.
Mehr als eine "standardisierte" Antwort ist weder bei dieser Fragestellung möglich, noch zulässig.
Ihr Tierarzt hat ebenfalls eine Standarbehandlung durchgeführt, ohne ursächlich zu forschen - das ist für Sie als Kunde aber in Ordnung ?

zu Punkt a): damit habe ich nichts zu tun, eine Vorauskasse entscheiden Sie selbst zu zahlen
zu Punkt b): was an Infos für die Kunden gebracht wird unterliegt ebenfalls nicht meinem Einflußbereich
zu Punkt c): wenn Sie nicht einverstanden sind mit der Antwort, hätten Sie nicht zahlen müssen - das ist eindeutig Ihre Entscheidung
zu Punkt d): wäre nicht nötig gewesen
nur zu Ihrer Information : tierärztliche Arbeit darf aus standesrechtlichen Gründen nicht ohne Bezahlung erfolgen; mehr als eine Beratung wäre unzulässig, eine Ferndiagnose noch viel mehr !!

Wie würden Sie entscheiden, wenn ich Ihnen schreiben würde : "alles nicht so dramatisch, die Katze hat nur einen verstimmten Magen..." - und dann hat Ihre Katze einen Darmverschluß ????? Wäre das für 15 € in Ordnung ? Und wie wäre ohne Bezahlung ? Dann in Ordnung ?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
nochmals für Sie zur Info: ohne die Vorauskasse wäre ich nicht zugelassen worden überhaupt eine Frage zu stellen, es wurde quasi als Kaution gefordert. Ich habe mich also von diesem System in einer Notlage ausnutzen lassen. Gut, war meine Entscheidung. Sie sollten aber vielleicht schon wissen, mit was Sie da zusammenarbeiten.
Ich habe hier nur die Entscheidungsmöglichkeit, ob SIE von dem Geld etwas abbekommen. Die habe ich positiv entschieden, da Sie ja immerhin etwas getan haben.
Die Rahmenbedingungen waren leider auch von Ihnen vorher so nicht geklärt worden, sonst hätte nämlich die Antwort lauten müssen: Ich kann Ihnen online nicht weiterhelfen, gehen Sie bitte zum Tierarzt. (Denn nichts anderes haben Sie ja in der letzten Mail geschrieben, ich hatte ja nach einer Diagnose gefragt.) Dafür zahlt natürlich keiner 15Euro.

Ich vermisse einfach eine vernünftige Dialogmöglichkeit, wo Sie sich dann auch ein aussagefähiges Urteil zu fällen trauen. Differenzialdiagnostische Möglichkeiten aus dem Lehrbuch war einfach nicht das, was ich in diesem Moment gebraucht habe.
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
ich habe in meiner Antwort sogar 2x geschrieben, daß Sie lieber zum Tierarzt gehen sollten ! Vor allen Dingen dann, wenn keine Diagnose gestellt werden kann.

Eine Diagnose zu stellen ohne das Tier gesehen zu haben ist nicht zulässig - höchstens Verdachtsdiagnosen oder Möglichkeiten, was das Tier haben könnte !!!
Kein seriöser Tierarzt würde sagen : genau das ist es .
Es sind Ihnen auch Möglichkeiten zur vorläufigen "Behandlung" aufgezeigt worden - aber Sie sind vermutlich kein Tierarzt, also kann mein Ratschlag auch nicht weitergehend sein.
Ein Laie kann Symptome auch falsch beurteilen. Aber viele Leute wollen ja auch gerne das Geld für einen Tierarztbesuch sparen - da kommen falsche Erwartungen auf.

Sie erwarten von einem Frageforum Dinge, die Sie auch in einer Praxis erwarten - das kann wohl kaum möglich sein. Niemand hat eine Notlage Ihrerseits ausgenutzt. Keiner hat Sie zur Zahlung gezwungen.
Mehr kann ich Ihnen dazu nicht sagen, aber Ihre Vorwürfe mir gegenüber empfinde ich als unberechtigt. Für das grundsätzliche Procedere bitte ich die Justanswer- Redaktion anzuschreiben, damit möchte ich als Experte mich nicht auseinandersetzen müssen.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    4102
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1150
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4094
    praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von Biron

    Biron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    591
    Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierexpertin/2014-8-31_221147_Tehnja1.64x64.jpg Avatar von Kleintierärztin

    Kleintierärztin

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    3376
    Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    753
    praktizierende Tierärztin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin