So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Kann mir jemand bei Verdacht auf Schädel Hirn Traum bei einem

Kundenfrage

Kann mir jemand bei Verdacht auf Schädel Hirn Traum bei einem Chinchilla mänlich 2 Jahre alt helfen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

so, wie Sie es beschrieben haben, sollte die Behandlung ausreichend gewesen sein.
Wichtig ist das Cortison im akuten Zustand. Ich würde es zur Zeit mindestens alle 2 Tage geben. Da erscheint mir der Abstand der Injektionen etwas zu groß zu sein.
Das Cortison hat zweierlei Wirkung : es stabilisiert Membranen und hilft ein eventuelles Ödem zu beseitigen, fördert und verbessert das Allgemeinbefinden und steigert insofern auch den Appetit.
Wichtig ist, daß das Tier wieder Nahrung zu sich nimmt, damit die Verdauung nicht durcheinandergerät.
Vitamin B kann helfen die Nervenregeneration zu fördern. Ich würde da eher etwas höher dosieren (0,4-0,5 ml).

Wenn ds Tier nicht frißt sollte es zumindest für kurze Zeit zwangsernährt werden, damit es eine Chance zur Regeneration erhält. Geeignet ist dafür 5 ml Leinsamenschleim mit Traubenzucker und Vitacombex (Vitaminmischung) mittels Pipette 3 x täglich.

Innerhalb der nächsten 2-3 Tage sollte sich eine deutliche Verbesserung einstellen, sonst halte ich ein längeres Abwarten leider nicht mehr für sinnvoll.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Tierarzt-mobil und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
o,
wenn ich das nun richtig verstehe denken sie das er alle 2 Tage das cortison bekommen?
wielange denken sie sollte er das dann bekommen?
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja, ich würde es alle 2 Tage geben. Spätestens nach der 3. Gabe sollte eine Besserung eintreten - zumindest sollte er wieder fressen.
Tierarzt-mobil und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Okay ich danke ihnen.
Das <Cortison kann abernur der TA geben oder verschreiben richtig?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Okay ich danke ihnen.
Das <Cortison kann abernur der TA geben oder verschreiben richtig?
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
am besten ist es wenn es gespritzt wird - das wirkt schneller.