So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Unser 13 wochen alter labrador welpe hat einen feuersalamander

Kundenfrage

Unser 13 wochen alter labrador welpe hat einen feuersalamander im maul gehabt was soll ich jetzt tun danke
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

Feuersalamander (die übrigens unter strengem Naturschutz stehen) bleiben bei Gefahr regungslos.
Es werden aber auch schon ein wenig Schauergeschichten über die Gefährlichkeit erzählt. Kleine Hunde mit geringem Körpergewicht können sterben, wenn sie den Salamander fressen
Das Gift des Feuersalamanders, das Samandarin, ist ein Alkaloid, ein milchigweißes giftiges Hautsekret und wird von dem Tier aus Drüsenreihen am Rücken entleert.
Der Salamander versprüht sein Gift nur, wenn er wirklich bedroht wird, also wenn ihn jemand angreifen will. Ansonsten kann man an ihm vorbei gehen, er bleibt sitzen und rührt sich nicht.
Wenn so ein Giftstrahl Mensch/Tier trifft, dann erzeugt es Unruhe, Mydriasis, starken Speichelfluss und Erbrechen. Es kann zu minutenlangen Krampfanfällen kommen und zu Atemnot mit Tyanose der Schleimhäute.
Im schlimmsten Fall zu Koma und Lähmungen. Vereinzelt zu Tod durch Atemlähmung.
Ein nachgewiesener Todesfall war ein 6 kg-Hund, der nach 1,5 Stunden starb, nachdem er einen Salamander gefressen hatte.

Symptome
Hund reibt sich das Maul mit der Pfote, vermehrter Speichelfluss, pfeifender Atem, Husten, Luftnot, evtl. Erbrechen, Muskelkrämpfe, Herzrhythmusstörungen, Kräftezerfall
Die Vergiftung von einem Salamander ist meist tödlich für den Hund, jedoch selten.
Behandlung
Das Hundemaul sofort mit viel frischen Wasser ausspülen.
Sofort zum Tierarzt gehen
- dort sollte unter umständen Cortison gegeben werden als erste Schockmassnahme.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin