So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Unsere Katze war die letzten Tage weniger anhänglich, da sie

Kundenfrage

Unsere Katze war die letzten Tage weniger anhänglich, da sie ein Freigänger ist, dachte ich sie ware aufgrund des besseren Wetters einfach mehr unterwegs. Gerade eben habe ich beobachtet wie sie mehrere Minuten in ihrer Katzentoilette war, ohne Erfolg. Danach wollte ich ihre Bauch abtasten und sie lässt mich nicht. Alles sehr untypisch, normalerweise erledigt sie ihr Geschäft an der frischen Luft, und ist auch sonst sehr schmusig und aktiv. Jetzt legt sie sich immer wieder hin und hat auch ein, zwei Tropfen wässrig, blutigen Ausfluss verloren. ich bin sehr besorgt und nicht sicher wie schnell ich mit ihr zum Tierarzt muss.
Rebecca, Bayreuth
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

so wie Sie es schildern liegt ein Problem im Breich des Harntraktes vor. Am Wahrscheinlichsten ist eine Blasenentzündung. Diese ist meist bakteriell bedingt und führt zu einer Reizung der Blasenschleimhaut. Hierdurch kommt es zu Schmerzen beim Harnabsatz, häufigerem Harnabsatz (Reizblase) und häufig auch zu blutigem Urin. Bei einer Blasenentzündung kommt es häufig auch zu Fieber (über 39,0 °C). Wichtig ist, dass möglichst schnell nach Erkennen der Symptome eine Urinprobe untersucht wird. Diese kann dann auf Blut, enthaltene Bakterien und Entzündungszellen untersucht werden. Wichtig ist diese Untersuchung auch, da man so Harnkristalle erkennen kann. Diese können zu ganz ähnlichen Symptomen führen. Kristalle bilden sich, wenn der Urin einen falschen pH-Wert annimmt und Substanzen im Urin auskristallisieren. Diese Kristalle reizen die Blasenschleimhaut und können dazu führen, dass sich Blasensteine bilden oder sich die Harnröhre zusetzt. In diesem Fall kann dann kein Urin mehr abgesetzt werden und die Katze versucht unter starken Schmerzen immer wieder Urin abzusetzen. Fassen Sie Ihrer Katze mal auf den Bauch. Wenn Sie mit beiden Händen im hinteren Bauchraum tasten können Sie dort die Blase fühlen. Ein Laie fühlt diese in normalem Zustand meist nicht, ist diese allerdings aufgrund von Harnabsatzstörungen übermäßig gefüllt fühlt man sie als wasserbombenähnliches Gebilde. In diesem Fall sollten Sie sofort einen Tierarzt aufsuchen.

Ansonsten sollten Sie gleich morgen einen Tierarzt aufsuchen (wenn möglich eine Urinprobe mitnehmen). Das Tier benötigt vermutlich ein Antibiotikum und eventuell ein Schmerzmittel.

Wenn das Tier weiterhin keinen Urin absetzen kann sollten Sie den tierärztlichen Notdienst aufsuchen.

Alles Gute für Ihre Katze
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Wenn Ihnen meine Antwort weitergeholfen hat würde ich mich übers Akzeptieren meiner Antwort freuen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin