So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16405
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo Lieber Doctor... heute unser Problem unser Katerchen

Kundenfrage

Hallo Lieber Doctor...

heute unser Problem unser Katerchen ist ein Perser-Mix und hat schönes flauschiges weiches Fell...allerdings haben wir momentan das große Problem dass er sehr viele Knoten im Fell hat...gibt es da eine Möglichkeit ihm zu helfen diese Dinger los zu werden? Wir kämmen ihn auch nur alle 2-3 Wochen weil er sonst eigentlich keine Probleme mit seinem Fell hat...außer wir bemerken eine Zubbel dann nehmen wir den Kamm versuchen ihn raus zu kämmen oder nehmen eine Rasiermaschine und schneiden den Fellknubbel weg...allerdings gefällt ihm das Geräusch von der Maschine nicht mehr seit er regelmäßig beim TA rasiert wird zum Blutnehmen fürs Zucker messen...
Kann man ein Tropfen Sonnenblumenöl auf den Knoten machen und es dann versuche ihn auszukämmen wie eine Art Spülung bei uns Menschen, oder welche Tipps können Sie mir geben? Wir haben auch einige Kämme und Bürsten bereits zuhause
Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Hilfe...
mfg S. Anton
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

nein Öl in das Fell geben oder ähnliches hilft in diesen Fall gar nichts im gegenteil damitverklebt das fell noch mehr.Gerdae in der fellwechselzeit müßen sie ihn häufiger am besten tgl spätestens alle 2 tage kämmen bze bürsten,damit die unterwolle herausgeht und es erst gar nicht zu diesen Fellknoten kommen kann.Sind diese erst einmal vorhanden kann man diese nur herauschneiden bzw scheren,daher ist um dies zu vermeiden das tgl bürsten wichtig.wenn sie ihn nur alle 2-3 wochen bürsten sind bereits wieder Fellknoten durch den Fellwechsel aus der unterwolle entstanden,im sommer und auch winter reicht ein 1-2 in der Woche bürsten aus.Wenn sie daher eine Komplettschur vermeiden wollen wäre es daher ratsam ihn tgl kurz zu bürsten,dann entstehen diese Fellknoten erst gar nicht.Zur Un terstützung für den haut-und haarstoffwechsel können sie ihm gerne etwas Öl,am besten geeignet wäre Rapsöl ins Futter geben,dies enthält wichtige Omega 3 und 6 fettsäuren,können allerdings die Entstehung der fellknoten nicht verhindern dies gelingt nur über das regelmäßige Bürsten.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo liebe Doktoren,

heute melde ich mich mal wieder bezüglich einer Frage wegen unserem Kater. Seit gestern Morgen tränt sein linkes Auge, wir haben schon hingeschaut aber wir als nicht Ärzte können keine verletzung oder sowas sehen. Er ist kein Freigänger. Ab und an kam es schon vor dass er sich beim Kratzen am Kopf mit seinen Krallen wohl ein bisschen selbst erwischt hat dann hat das Auge kurz getränt aber nach dem nächsten Schlafen war es wieder weg.Heute hat er das tränen jedoch immer noch...wir haben gestern Abend Tropfen ins Auge gemacht die wir Mitte letztes Jahr vom TA bekommen haben und danach wurde es sofort besser. Er hat das Auge auch nicht mehr zugekniffen wie vorher...es kommt einem so vor wie wenn wir Menschen etwas im Auge haben das reibt da tränt das Auge bei uns ja auch und wir machen es lieber zu weil etwas darin krazt...und es kam mir so vor wie wenn es noch besser wurde als er aus dem direkten Licht genommen wurde...die Lampe über seinem Tischstamplatz wurde ausgemacht und auch das dezente Licht der Nachttischlampen war ihm angenehm...kann es sein dass er was im Auge drin hat oder evtl. eine Bindehautenzündung vorliegt? Er saß am WE am offenen Fenster und hat durch sein katzensicheres Fliegengitter Vögel beobachtet, hat er vlt. einen zug abbekommen?

Vielen Dank für Ihre Hilfe im Voraus mfg S. Anton

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

es könnte sich entweder um einen leichten Infekt oder um eine Bindehautentzündung handeln.Ich würde ihnen daher raten ihn mit einer Augensalbe zu behandeln,allerdings sind gerade Augensalben wie z.B. Isopto Max oder Cortison nur beim Tierarzt oder gegen Vorlage eines Rezeptes in der Apotheke erhältlich.Sie können es gerne zunächst mit einer hömopathischen Augensalbe wie Euphrasia versuchen,rezeptfrei in der Apothke erhältlich.Wird es damit dann nicht besser würde ich ihnen raten dann zu ihrem Tierarzt zu gehen und dies genauer untersuchen und entsprechend gezielt behandeln zu lassen.

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo da draußen,

heute habe ich nur eine kleine Frage! Kann ich unserem Kater zu B-Vitamin-Tabletten (morgens und abends 1 Tablette), Kasivan-Tabletten (morgens und abends eine halbe Tablette) und Metacam (1x täglich) da er hustet eine halbe Tablette morgens und abends ACC 100mg dazu geben? Das dieses Hüsteln aufhört! Hüsteln tut er seit gestern Mittag! Aber immer nur wenn er schläft...

Danke mfg Selina Anton

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Das System wurde mittlerweils umgestellt, bitte stellen Sie die Frage als neue Anfrage, nicht als Antwort.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin