So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen Wellensittich, der am Flügel eine

Kundenfrage

Hallo,

ich habe einen Wellensittich, der am Flügel eine Schwellung hat, morgens ist der Flügel meist blutig.
Ich wasche dieses dann immer mit lauwarmen Wasser ab.
Ich war schon bei einem Tierarzt, ihm wurde Kortison und etwas gegen Milben gespritzt.
Ausserdem sollte ich ihn regelmäßig mit "Vulnoplant " eincremen.
Es wurde nach einiger Zeit besser, aber jetzt fängt es wieder von vorne an.Sie meinte es sei eine ausgeprägte Mauser !?
Was kann ich noch machen?

Mit freundlichen Grüßen

Julia Lewe
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

eine ausgeprägte Mauser scheint mir für die Schwellung ursächlich eher unwahrscheinlich.
Es könnte sich um eine Zyste handeln (weich und flüssigkeitsgefüllt), um einen Bluterguss (mehr oder weniger weich), oder um eine Zubildung im Sinne eines Tumors(eher solide).
Der Vogel scheint evtl. über Nacht dranzugehen, d.h. es ist ihm zumindest unangenehm durch den erhöhten Druck im Gewebe.
Durch eine sog. Feinnadelaspiration könnte man feststellen, welche Art von Zellen (oder Flüssigkeit) sich im Innern befindet - und ob es eine Zubildung ist, die man endgültig wegbekommen kann.
Dabei wird mit einer ganz dünnen Kanüle in die Zubildung gepiekt und mit einer Spritze einige Zellen aspiriert. Für den Vogel kein allzu großer Streß und keine OP im eigentlichen Sinne.
Nur so kann endgültig geklärt werden, um was es sich dabei handelt.

Unterstützend können Sie Arnica D6 und Sulfur D6 in das Trinkwasser geben (jeweils 1 Tablette)

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke






Tierarzt-mobil und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sollte ich jetzt wieter mit der Creme behandeln oder soll ich diese weglassen.
Ich komme selbst aus dem medizinischen Bereich und schwöre auf Traumeel, meinen Sie der "kleine" Sittich würde das vertragen.
Da ist auch Arnica und Sulfur drin.

Mit freundlichen Grüßen
Julia Lewe
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja, Traumeel können Sie ebensogut geben.
Salbe birgt meines Erachtens immer etwas die Gefahr, daß ein Reiz zum Beknabbern entsteht. Deshalb würde ich zu einer Salbe nur dann raten, wenn Sie beobachten können/konnten, daß der Vogel nicht sofort dran herumknabbert.

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin