So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Hallo, ich war vor ca. drei wochen beim TA und habe ihm

Kundenfrage

Hallo,

ich war vor ca. drei wochen beim TA und habe ihm mitgeteilt das meine Katze eine Zahnfleischentzündung hatt, behandelt wurde sie gegen Katzenschnupfen! Ein Woche später war ich wieder da, mit dem selben Problem, da habe ich einen Entzündunghemmer bekommen, letzte Woche war ich wieder da da sie nix mehr gegessen hatte, dann wurde endlich mal "richtig" nachgeschaut, dabei wurden eitrige Prozesse in den Maulhöhle festgestellt, daraufhin wurde sie in Narkose gelegt, Zahnstein entfernt und zwei Zähne gezogen, Besserung stellte sich nach wie vor nicht ein ( trotz Antibiotika und Schmerzmittel ). Bin dann zu einem anderen TA gefahren wurde dann heut wieder in Narkose gelegt um noch einen Zahn zu ziehen, dabei wurde leider auch festgestellt das der gesamte Unterkiefer ( linke Seite ) sich schon aufgelöst hat. Dazu hat der TA festgestellt das nur ein Zahn gezogen wurde und nicht wie gesagt zwei. Ich musste leider meine Katze im alter von knapp 8 monaten erlösen!

Muss ich die Rechnung vom ersten TA bezahlen und wie kann ich da am besten vorgehen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

der zweite Tierarzt müßte ein kurzes Gutachten schreiben, aus welchem der Befund hervorgeht, als er die Katze vorgestellt bekommen hat.
Außerdem muß er die letztlich zum Tod geführte Diagnose stellen.
Daraus kann ein Haftpflichtfall für den ersten Tierarzt entstehen, in welchem er ziemlich sicher die Kosten tragen muß.
Er wird von der Versicherung ebenfalls um Stellungnahme gebeten.
Der Fall geht nicht vor Gericht, aber wird der Haftpflichtversicherung des 1. Tierarztes vorgestellt. Diese wird vermutlich einen Kunstfehler attestieren und somit muß der 1. Tierarzt die Rechnung bezahlen.

So wie es aussieht stehen die Chancen gut für Sie, daß Sie die 1. Rechnung nicht bezahlen müssen.
An Hand der Rechnungen kann nachgewiesen werden, wie behandelt wurde und daß es letzten Endes nicht die ganz richtige Behandlung - nämlich der Diagnose entsprechend war.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke




Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.

Gibt es denn noch Fragen ? Wenn nicht, bitte Akzeptieren, den Richtlinien von Justanswer folgend.



Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin