So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16315
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Kater 4 Jahre hat Harngries, heute war es wieder so schlimm,

Kundenfrage

Mein Kater 4 Jahre hat Harngries, heute war es wieder so schlimm, dass er nakotisiert wurde und die Blase gespült wurde. Alle 2 Monate sind wir beim Tierarzt, da er keinen Harn absetzen kann. Spezialfutter brachte auch keinen Erfolg. Was kann man tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

welche Art von Harngrieß hat er Struvitsteine oder Oxalatsteine,wie hoch ist der Ph-Wert.Ist dieser z.B. zu alkalisch hilft Diätfutter alleine nicht sondern der harn muß angesäuert werden entweder mit Tabletten Astoral Fluid acid von Almapharm oder vitamin C welches auch täglich geben werden muß,ferner dann der Ph-wert im Harn auch regelmäßig überprfüt werden sollte,z.B. mit einen Teststreifen.Wird er dann zu sauer müßte man entsprechend wieder gegensteuern.Bei katzen liegenmeist Struvitsteine vor,d.h. der Harn meist zu alkalisch ist.Ich würde ferner raten kein Trockenfutter mehr zu füttern,da als Ursache für die Entstehung von Harngrieß meist die mangelnde wasseraufnahme ist was dann zu der Entstehung der steine auf Grund des zu hohen PH-wertes ist.Ich würde ihnen daher raten ein Nassdiätfutter zu geben,z.B. bei struvitsteinen das Naßfutter feline c/d von der Firma Hills.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort.
Mein Tierarzt meinte nur Trockenfutter füttern. Er trinkt relativ viel.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

dies ist leider nicht richtig,gerade bei Harngrieß sollten sie besser Naßfutter geben.Sie können sich diesbezüglich gerne beraten lassen z.B. an dem Institut für Tierernährung München unter www.ernaehrung.vetmed.uni-muenchen.de.Welche art von Steinen hat er,ist der harn zu alkalisch oder zu sauer dies ist entscheidend für eine erfolgreiche Behandlung?

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin