So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Kater kneift seit heute

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Kater kneift seit heute morgen das rechte Auge dauerhaft zu. Er wirkt auch insgeamt viel ruhiger als sonst und liegt nur rum. Ich habe versucht das Auge mir anzusehen...aber es scheint ihm wirklioch weh zu tun. Was ich sehen konnte: die Nickhaut ist vorgezogen, nicht gerötet - aber hat zum Teil eine schwarze "Schicht".
Was kann ich tun? Was kann es sein? Sollte ich morgen einen Tierarzt mit Notdiesnt aufsuchen?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Grüße!
I. Schaaf
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

so wie Sie es beschreiben scheint es sich tatsächlich um eine ernsthaftere Erkrankung des Auges zu handeln. Hier kommt z.B. ein Hornhautulkus in Frage. Diese entstehen häufig durch Verletzungen der Hornhaut (Einspießen von Gegenständen, nach Kämpfen mit anderen Katzen, etc.). Ein Ulkus ist sehr schmerzhaft und führt dazu, dass die Katze das Auge ständig zukneift und meist auch sehr lichtempfindlich ist. Gefahr bei einem Ulkus ist, dass es passieren kann, dass die Hornhaut durchbricht und tiefere Augenanteile betroffen werden. Dies kann schlimmstenfalls zum Verlust des Auges führen.

Ein Ulkus lässt sich recht leicht durch Anfärben der Hornhaut mit Fluoreszin diagnostizieren. IN leichten Fällen, wenn der Ulkus nicht so tief ist reichen verschiedene Augentropfen, in schwereren Fällen muss das Auge operativ versorgt werden.

Bitte vor eindeutiger Diagnosestellung keine Augentropfen oder -salben anwenden. Sie sollten mit dem Kater möglichst schnell einen Tierarzt aufsuchen. Wenn es in Ihrer Nähe eine Tierklinik (hier gibt es immer einen 24-Stunden Notdienst) gibt würde ich diese noch heute Nacht aufsuchen. Da Sie auch morgen Notdienstgebühren zahlen müssen macht es im Grunde keinen Unterschied, ob Sie heute oder morgen einen Tierarzt aufsuchen. Bis Montag sollten Sie nicht warten.

Vielleicht ist es auch nur eine Augenentzündung, ich würde aber sicherheitshalber schlimmere Ursachen ausschließen lassen.

Alles Gute für IHren Kater
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ach je, beruhigend klingt das leider nicht gerade...
Bis Montag würde ich ohnehin dann nicht warten wollen...aber vielleicht doch noch bis morgen früh?
Oder verliere ich dadurch ggf. schon wertvolle Zeit, wodurch es noch schlimmer werden kann?
Was könnte denn das schwarze auf der Nickhaut sein?
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

leider ist es für mich schwer zu beurteilen, was hier vorliegen könnte, da ich das Auge nicht gesehen habe. Was das schwarze auf der Nickhaut sein könnte ist mir leider auch nicht ganz klar. Vielleicht handelt es sich um eine Ablagerung, aber auch eine Einblutung z.B. nach einer Kratzverletzung wäre denkbar.

Wenn der Kater soweit munter ist und das Auge nicht übermäßig geschwollen ist und nicht stark tränt dürften Sie auch bis morgen warten können.

Ich will Ihnen hier keine Panik machen, bin aber immer dafür lieber schlimmere Ursachen auszuschließen als etwas zu übersehen. Vielleicht hat sich der Zustand bis morgen auch gebessert.

Ein Nickhautvorfall ist allerdings immer ein Symptom dafür, dass wirklich etwas nicht stimmt.

Gute Besserung für Ihren Kater
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen!
Ich habe die Nacht nun abgewartet...jetzt hat er das Auge aber ganz normal geöffnet und ist auch wieder viel lebhafter....zum Glück! Die Nickhaut sieht man bei normal geöffnetemn Auge auch nicht. Habe mir aber eben das Auge noch einmal genauer angesehen: die Nickhaut ist weiß und am Rand schwarz.
Ich werde es heute gut beobachten und sobald ich merke, dass es ihm noch schmerzt, werde ich zum Tierarzt-Notdienst (an den Kosten liegt es nun wirklich nicht, möchte ihn nur nicht unnötig stressen) fahren. Am Dientag haben wir ohnehin einen Arzt-Besuch vor uns, da er eine Spritze zum Aufbau des Immunsystems bekommt - spätestens dann lasse ich es noch einmal genau begutachten.
Oder was meinen Sie?
Viele Grüße
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

schön, dass es dem Kater schon besser geht. Das schwarze, was Sie auf der Nickhaut gesehen haben ist dann vermutlich ein pigmentierter Anteil sein.

Vielleicht hat er auch "nur" eine Verletzung im Bereich der Bindehäute, diese bessern sich dann häufig innerhalb kurzer Zeit von selber wieder.

Da es besser geworden ist würde ich es heute auch erst einmal weiter beobachten und dann Montag oder Dienstag einem Tierarzt zeigen.

Weiterhin gute Besserung für Ihren Kater