So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Die von Ihnen vorgeschlagene Schilddrüsenuntersuchung T4 ist

Kundenfrage

Die von Ihnen vorgeschlagene Schilddrüsenuntersuchung T4 ist ohne Befund
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

es ist leider nicht ganz einfach, ohne den Hund zu kennen herauszufinden, um was es sich handeln könnte. Man kann im Grunde nur nach und nach alle in Frage kommenden Ursachen ausschließen.

Neben einer Schilddrüsenunterfunktion kann eine sogenannte Morbus Cushing-Erkrankungen zu solchen Hautproblemen führen. Bei dieser Krankheit produziert der Körper zuviel körpereigenes Cortisol. Viele dieser Hunde leiden unter Hautproblemen, vermehrtem Fressen und Trinken, teilweise einem tonnenförmigen Körperbau (schmaler Rücken, dicker Bauch), vermehrtem hecheln, etc. Es treten nicht immer alle Symptome auf, so dass es nicht ganz einfach ist zu erkennen, ob es sich um eine Cushing-Erkrankung handeln könnte. Einen ersten Hinweis auf diese Erkrankung kann man durch eine Urinuntersuchung (Cortisol-Creatinin-Quotient) gewinnen. Hierfür wird Morgenurin vom nüchternen Hund benötigt.

Sie schreiben, dass Sie für den Hund selber kochen bzw. roh füttern. Eventuell sollten Sie die Fütterung noch einmal überprüfen, da sich der Bedarf des Hundes im Laufe der Jahre verändert. Eine sehr gute Seite hierzu finden Sie hier:

http://www.drei-hunde-nacht.eu/upload/file/BARF_ernaehrungsplaene.pdf

Alles Gute für Ihren Hund
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo mein Hund hat keine tonnenförmige Figur und wiegt 8,2 kg. Somit bin ich mit Iherer Antwort nicht einverstanden.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich kenne Ihren Hund nicht und kann daher nur Hinweise geben um was es sich handeln könnte. Ob der Hund einen Morbus Cushing hat ist für mich auf die Ferne nicht beurteilbar, ich kann Ihnen nur mögliche Symptome nennen, ob dies eine Möglichkeit wäre müssten Sie mit Ihrem behandelnden Tierarzt besprechen.

Die Beratung bei JustAnswer kann einen Tierarztbesuch nicht ersetzen, sondern soll nur Möglichkeiten aufzeigen und bei der Diagnosefindung unterstützen. In manchen Fällen ist eine direkte Lösung des Problems möglich, in anderen Fällen kann man leider nur der Reihe nach abarbeiten, was die Ursache sein könnte.

Nicht jeder Hund mit einem Cushing-Syndrom hat eine tonnenförmige Figur, dies tritt häufig erst im fortgeschrittenen Stadium auf.

Hat Ihr Tierarzt noch andere Untersuchungen gemacht? Was ist seine/ihre Meinung zur Ursache für die Probleme?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja sie hat die Blutwerte angeschaut. ULTRASCHALL von Herz und Leber. In den nächsten tagen wird noch nach Parasiten geschaut. mir ist schon klar das der Hund sein Alter hat aber bis vor einigen Monaten war er noch sehr vital ist Strecken von 20 km gelaufen und jetzt nur noch müde. Gruß HvK
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Parasiten und Pilzerkrankungen führen neben Hautveränderungen normalerweise auch zu Juckreiz, ich denke daher eher nicht, dass hier ein solches Problem vorliegt. Ausschließen würde ich es aber ruhig trotzdem.

Vielleicht sprechen Sie Ihre Tierärzte trotzdem mal auf die Möglichkeit einer Cushing-Erkrankung an. Die Müdigkeit würde auch passen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werde die Untersuchung durchführen lassen. Gibt es Hilfe bei Morbus Cushing? Danke Gruß HvK
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

entschuldigen Sie bitte, dass ich mich erst jetzt melde, aber ich war in meiner Praxis ziemlich eingespannt.

Es gibt Tabletten (Vetoryl) zur Therapie von Morbus Cushing. In der Regel sprechen die Hunde sehr gut auf dieses Medikament im Blut an. Es muss allerdings regelmäßig ein Blutwert kontrolliert werden um die Therapie richtig einzustellen.

Falls wirklich ein Cushing diagnostiziert werden sollte können Sie mich bezüglich der Therapie gerne noch einmal kontaktieren.

Gruß,

Dr. Stock
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, zur Zeit nicht muß erst die Untersuchungen abwarten. Danke Gruß Heide von Kramer
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

vielen Dank fürs Akzeptieren meiner Antwort. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass bald die Ursache für die Probleme Ihres Hundes gefunden wird.

Gruß,

Dr. Stock