So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Hallo :o) ich hab da mal ne frage... mein kleiner jack

Kundenfrage

Hallo :o)

ich hab da mal ne frage...
mein kleiner jack russel, dackel, labrador und was weiss ich mix macht mich grad echt fertig!
er ist nun 1,7 jahre alt und weiss grad nicht wohin mit sich- hat wohl frühling.
dazu meine erste frage...
macht eine chemische kastration sinn?
wie funktioniert das und was kostet das ca?

und nun möcht ich ihnen was beschreiben...
ca 1-2 mal im monat gehts ihm nicht so gut.
hat dann durchfall und brechen...
ist auch noch tage danach appetitlos.
er trinkt meiner meinung nach zu viel wasser! manchmal
muss ich seinen napf 2-3 mal füllen.
hat eigentlich immer hellen stuhlgang.
er jault manchmal auch während dieser zeit und streckt sich nach vorn-
mit dem po nach oben und dem bauch am boden.
ich habe schonmal ein blutbild machen lassen, wobei nicht wirklich was rauskam.
jetzt ist mir vor ca 3 tagen aufgefallen dass er über der nase das fell verliert...
mitlerweile bekommt er probiotischen naturjohgurt unters futter (1xtäglich)...

ich befürchte das er was mit leber, magen oder darm hat...
wie kann ich erst gesund und richtig füttern...?

er bekommt vorzugsweise nassfutter, ab und zu thunfischreste vom pizzabacken,
liebt frische möhren und steht auf banane. wobei er keine ganze bekommt...
manchmal geflügelfleisch- abgekocht mit reis und erbsen.
er bekommt nichts vom tisch.

lg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

zunächst zur chemischen Kastration :
das macht auf jeden Fall Sinn, um zu sehen, wie der Hund sich verhält, wenn er kastriert werden würde.
Es gibt einen Hormonchip (Suprelorin), der Unter die Haut im Nacken gespritzt wird (ähnlich wie der Mikrochip zur Kennzeichnung). Das wird ohne Narkose gemacht und ist nicht schmerzhaft für den Hund. Es dauert ca. 3 Wochen bis der Chip seine volle Wirksamkeit entfaltet. Anhalten tut dieser Effekt 6-12 Monate (gibt beide Sorten). danach ist der Hund wieder wie vorher.
Die Kosten sind nicht überall gleich - sie belaufen sich auf 65-100 € für den Halbjahreschip (meistens 85-89 €)

zur Fütterung bzw. den Verdauungsproblemen:

Als Ursache für Magen-Darm-Erkrankungen kommen verschiedene Ursachen in Frage :
- Futtermittelunverträglichkeit
- zu kaltes oder ungewohntes Futter
- Magen-Darm-Infekt durch Bakterien hervorgerufen
- Parasiten
- Einzeller im Darm (Giardien, Kokzidien)
- organische Ursache (z.B.Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse)
- Fremdkörper
- Vergiftung
- psychische Ursache, Streß, Aufregung
- Viruserkrankungen
- chronische Erkrankungen wie eosinophile oder lymphoplasmacelluläre Gastritis
- Helicobacter, Spirillen
- Darmzottenatrophie
- Tumore
Diät und evtl. kurzzeitiger Nahrungsentzug sind für die Behandlung von Verdauungsstörungen von ausschlaggebender Bedeutung, ganz gleich bei welcher Therapie.
Durch die Erkrankung ist die Schleimhaut entzündet, oder zumindest stark geschädigt. Es dauert 1-3 Tage bis wieder eine neue Schleimhaut aufgebaut ist. In dieser Zeit kann Ihr Hund normale Nahrung nicht verdauen. Er erbricht sie wieder.
Daher ist es besser und der Hund wird schneller wieder gesund, wenn er 12-24 Stunden keine Nahrung bekommt und dann ganz langsam mit Diät in kleinen Mengen begonnen wird. Auch die Trinkmenge sollte nicht übermäßig groß sein, da sonst durch den Volumenreiz Erbrechen oder Durchfall ausgelöst wird. Sie können dem Wasser eine Prise Salz hinzufügen, oder Kamillentee anbieten.
Als Diätnahrung eignen sich:
- Reis (lange gekocht)
- Hüttenkäse
- mageres, helles Fleisch
- Haferschleim (ohne Milch)

Es gibt auch verschiedene Zusatzmittel ohne Antibiotika, die Gärungsstoffe binden oder sich den Darmwänden anlegen und sie zum Abschwellen bringen oder im Dickdarm quellen und dadurch eine übermäßige Darmmotorik verhindern.

Bei Bauchschmerzen können Sie Nux vomica D6 geben (3xtgl. 5 Globuli oder eine zerdrückte Tablette, evtl. mit etwas Flüssigkeit vermischt nüchtern direkt in's Maul )
Pulsatilla D6 können Sie 2x tgl. (ebenfalls 5 Globuli oder eine Tablette) geben.

Der helle Stuhlgang und das Hinlegen mit dem Oberkörper zu bestimmten Zeiten spricht für eine Bauchspeicheldrüsenerkrankung.Auch das vermehrte Trinken ist nicht normal und sollte abgeklärt werden. Dies kann in einer entsprechenden Blutuntersuchung und einer zusätzlichen Kotuntersuchung festgestellt werden.(in der Roputineblutuntersuchung sind oft nicht alle Werte enthalten, und es müssen spezielle Untersuchungen folgen.)

Evtl. sollte Ihr Hund bei einer Unterfunktion Enzyme zugefüttert bekommen, die die Problematik beheben könnten. Aber dazu muss zunächst die Diagnose gestellt werden.

Eine einheitliche Fütterung wäre für Ihren Hund sicherlich besser, als ständig wechselndes zu bekommen. Entweder entscheiden Sie sich für die frischfutterfütetrung, das Barfen (hierzu gibt es viele Links im Internet - bis hin zu Rationsberechnungen), oder für eine Trockenfutterfütetrung. Nassfutter geht zwar grundsätzlich auch, wird aber häufig nicht sehr gut vertragen - und könnte daher mit eine Ursache für die Beschwerden Ihres Hundes sein.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Tierarzt-mobil und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

erst mal vielen dank für die schonmal aufschlussreiche mail!!!

werde dann nun schonmal eine stuhlprobe in angriff nehmen und die kastration ausprobieren!

gern akzeptiere ich...

:o)

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
die Untersuchung der Stuhlprobe müßte auf Pancreas - Elastase bzw. Ausnutzung erfolgen.
Alles Gute und danke für's Akzeptieren !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin