So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe mir ein kleines Hundemädchen(8 Wochen)

Kundenfrage

Guten Tag,
ich habe mir ein kleines Hundemädchen(8 Wochen) ausgesucht, die leider einen Nabelbruch hat. Der Bruch ist ca 1,3 cm groß. Operiert man einen so jungen Welpen? Zur Zeit läßt sich alles gut zurückschieben( bildet sich allerdings natürlich sofort zurück), sie frißt gut, setzt gut ab und ist auch sonst sehr guter Dinge. Wie verhalte ich mich richtig und kann sie in den nächsten Wochen ernsthaft schaden nehmen?

Weiterhin hat sie Probleme mit dem rechten Hinterlauf. Ich befürchte , es ist die Hüfte. Sie belastet ungern und wirkt auch leicht schief! ( Ich glaube, die Arme hat nicht den besten Start ins Leben :(.Außer einer Untersuchung durch abtasten,möchte ich gern wissen, ob man so junge Tiere bereits zum röntgen unter Vollnarkose legt und welche Untersuchungsmöglichkeiten es sonst noch gibt.

Vielen Dank!
Mit freundlichem Gruß

Martina Vorländer
Vollerwiek
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

bei 1,3 cm braucht man in der Regel noch nicht zu operieren, da Darmschlingen normalerweise erst bei einer Lochgröße von 1-2 Fingern durchrutschen (wenn Darmschlingen vorfallen (weich), muß operiert werden, da Gefahr des Absterbens des Sarmes bei Abschnürung). Sinnvoll wäre ein Nabelbruchpflaster, wenn man Glück hat verwächst sich der Bruch.

Unterstützend könnten Sie zur Kräftigung des Bindegewebes Silicea D6 und Calcium fluoratum D6 je 2-3x tgl. geben (auch als Schüsslersalz erhältlich).

 

Mit 8 Wochen röntgt man normalerweise noch nicht (außer es muß wegen einer Verletzung unbedingt sein), sinnvoll wäre aber die Hüfte in einer orthopädisch arbeitenden Praxis/Klinik abtasten zu lassen. Sinnvoll wäre evtl Physiotherapie, außerdem die bereits genannten homöopathischen Mittel zur Bindegewebsstärkung sowie Arnika D6 1x tgl und Glykosaminoglykane (Muschelkalk, z.B. Canosan, Boehringer).

 

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und 2 weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Kann ich das Pflaster in der Apotheke selbst kaufen und auch selbst anlegen, oder sollte dieses durch den örtlichen Vet. gemacht werde.

Nochmals vielen Dank! Dieses ist das erste Mal, dass ich dieses System nutze und ich finde das toll. Natürlich gibt es eine positive Bewertung. :)

Alles Gute von der Nordsee
M.Vorländer
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

am Besten wäre sicher ein Tierarzt. Evtl. können Sie auch selbst ein Pflaster aufkleben Gut ist oft das Aufkleben von einem abgepolsterten Knopf (mit dem Knopf bringt man naoch mehr Druck auf die Stelle und kann so das vorgefallene Fett zurückschieben)

 

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

 

Udo Kind