So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16305
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

mein pferd ist über den koppelzaun gesprungen ich glaube gestürtzt

Kundenfrage

mein pferd ist über den koppelzaun gesprungen ich glaube gestürtzt und geht seit dem ganz steif.kann es sein das er sich an der brust innerlich verletzt hat. lahm t nicht aber beim längerem gehen lockert sich die verspannung etwas.tut sich aber beim rausgehen aus der box sehr schwer
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

sehr wahrscheinlich hat sich ihr Pferd dabei starke Prellungen zugezogen.Innerliche verletzungen schließe ich eher aus,da es ihm sonst vom Allgemeinzustand deutlich schlechter gehen würde.Es ist auf jeden Fall richtig ihn im Schritt zu bewegen,damit sich die verspannungen und Blutergüße etc lockern und lösen.Zur Unterstützung würde ich ferner raten den Rücken z.B. mit Franzbrandwein etwas einzumassieren,dies fördert die Durchblutung .Zudem wäre es auch empfehlenswert ihm ein entzündungshemmendes abschwellendes Schmerzmittel für einige Tage (ca 5 Tage) zu verabreichen,z.B. Metacam oder Finadyne,erhalten sie aber nur beim Tierarzt.Damit gehen die Prellugen,Ergüße etc meist sehr schnell zurück.Hömopathisch können sie ihn Arnica D6 Globuli 3xtgl 15-20 Globuli geben,erhalten sie rezeptfrei in jeder Apotheke.Besser wirksam ist aber ein entzündungshemmendes medikament s.o.Ich würde ihnen auch raten ihn auf jeden Fall die nächsten 5-7 Tage nur im Schritt zu bewegen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin