So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16571
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

guten tag, ich habe einen chihuawa rüden,drei jahre alt.leidet

Kundenfrage

guten tag, ich habe einen chihuawa rüden,drei jahre alt.leidet unter blasensteinen(laut röntgenbild).seit gestern kann er nicht ordentlich harn lassen.ist eine operation notwendig? wenn ja, wieviel kostet sie? mfg.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Meist ist bei Blasensteinen nicht unbedingt eine OP nötig. Dies hängt aber von den genauen Umständen ab. Wurden bereits Medikamente gegeben? Wie groß sind die Steine ca.?

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

beim pinkeln bleibt länger stehen es kommen nur ein paar tropfen, er jault dabei,glaube dass er schmerzen hat. es sind mehrere steine, auf dem r-bild gut sichtbar(wie eine erbse).er nahm bis jetzt keine medikamente. danke,mfg.

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Antwort.

Sie müssten am besten einen Urintest machen, um die Art der Steine (basis/alkalisch) festzustellen. Außerdem sollten die Keime bestimmt werden, um das passende Antibiotika zu verwenden. Es muss dann auch auf ein Spezialfutter umgestellt werden, um weitere Steine zu vermeiden. Es sollte zunächst auch Schmerzmittel gegeben werden. Mit einer Bancit Paste kann versucht werden, die Steine aufzulösen. Auch mögluch ist eine Zertrümmerung mit Ultraschall. Wenn dies allerdings nicht schnell genug zum Erfolg führt, müsste eine OP in Erwähung gezogen werden.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin