So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Tag,mein Name ist Andrea Berbuer und mein Kater(ich war

Kundenfrage

Guten Tag,mein Name ist Andrea Berbuer und mein Kater(ich war noch nie mit ihm beim Tierarzt) hat Milben od Läuse und weiße Würmer krabbeln ab und zu aus seinem After.
Was muß ich tun?
Herzlichen Dank für Ihre Antwort
Andrea Berbuer
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

es handelt sich entweder um kurze Spulwürmer oder Bandwurmglieder.

Hier sind die Wurmerkrankungen der Katze gut dargestellt: http://de.wikipedia.org/wiki/Wurminfektionen_der_Katze

Insbesondere bei Freigängern oder zulaufenden Wildkatzen würde generell eine vierteljährliche regelmäßige Entwurmung empfehlen; über Mäuse etc. werden immer wieder Würmer im Freien aufgenommen. Aber auch reine Wohnungskatzen sollte man je nach Umfeld (Kinder?) und Fütterung (roh?) mindestens 1-2x / Jahr entwurmen
Eine Entwurmung wäre sehr sinnvoll weil:
- Würmer die Abwehr der Katze schwächen und sie so anfälliger für viele andere Erkrankungen wird
- einige Parasiten auch für den Menschen gefährlich sein können (insbesondere Bandwürmer; Infos zu Zoonosen finden Sie hier:
http://www.heimtierkreis.at/modules.php?op=modload&name=PagEd&file=index&topic_id=11&page_id=56
Wenn man nicht entwurmen will kann man eine Sammelkotprobe (von 3 x Kot) mikroskopisch alle 1/4 Jahr untersuchen lassen. Da Würmer aber nicht immer Eier ausscheiden ist das auch nicht ganz sicher.

Zur Entwurmung geeignet sind v.a.:
1. Tabletten (mit dem Futter)
-Panacur (Fenbendazol), Paste, Spul und Bandwürmer, 3 Tage lang geben, wirkt auch gegen Giardien (dann Wiederholungder 3-tägigen Gabe nach 5 und 14 Tagen)
-Drontal (Praziquantel gegen Bandwürmer und Pyrantel gegen Spulwürmer), einmalige Gabe, gebe ich in meiner Praxis
-Milbemax (Praziquantel gegen Bandwürmer und Milbemycinoxim gegen Spulwürmer
- für die alleinige Behandlung der Bandwürmer ein Präparat einsetzen, das nur den Wirkstoff Praziquantel Gut wäre hier z.B. das Droncit (Bayer).
2. spot-on-Präparate (werden vor den Schultern auf die Haut aufgetragen)
- profender (Emodepsid gegen Spulwürmer, Praziquantel gegen Bandwürmer)
- stronghold (Selamectin, gegen Flöhe und Milben, auch gegen Spulwürmer, aber nicht gegen Bandwürmer)

Grundsätzlich wird - insbesondere in Haushalten mit Kindern und bei Freigängerkatzen, die auch Mäuse fangen - die vierteljährliche Entwurmung mit einem Breitbandentwurmungsmittel empfohlen.

Die auch gegen Bandwürmer wirksamen Medikamente sind aber verschreibungspflichtig. In der Apotheke erhalten Sie nur reine Spulwurmmittel ohne Rezept.

Weitere Parasiten sind Giardien (einzellige Parasiten), hier wirkt von den Entwurmungsmitteln nur Panacur; sonst Metronidazol

Sie können zur Unterstützung der Abwehr des Darmes aber Folgendes tun:
- täglich 1 Tl Joghurt dem Fressen zugeben
- Abrotanum D6 und Cina D6 je 3x täglich 1 Tablette . (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit Wasser ins Maul geben), sowie Calcium carbonicum D30 1x/ Woche alles 2 Wochen lang geben.

Auch unter den schulmedizinischen Wirkstoffen gegen Bandwürmer wirkt nur Praziquantel nahezu 100% gegen Bandwürmer.

Falls die Gabe in´s Maul bzw. mit dem Futter nicht möglich: Profender spot on, wird einmalig im Nacken auf die Haut aufgetragen.

Sie können die Mittel direkt beim Tierarzt erwerben (bitte vorher anrufen , ob er die Katze sehen will)

Wichtig für die Familie sind auf jeden Fall (insbesondere wenn man nicht entwurmt)hygienische Maßnahmen (tägliches Reinigen der Toilette, Händewaschen, nicht abschlecken lassen...)

 

Ist die Diagnose Milben oder Läuse gesichert? (durch mikroskopische Untersuchung, orangene Flecke mit Juckreiz?)

Folgende Maßnahmen helfen in der Regel gut:

- sehr gut wirksam ist meist "stronghold" (Pfizer) einsetzen, ein spot-on Präparat, welches man der Katze am Halsansatz direkt auf die Haut vor den Schulterblättern aufträgt. Sehr wichtig ist, daß das Mittel direkt auf die Haut kommt (Haare scheiteln) und nicht auf die Haare gegeben wird . Stronghold wirkt etwa 3-4 WoXXXXX, XXXXXn noch mal wiederholen. Außerdem ist es für die Behandlung von Haarlingen und Flöhen zugelassen, wirkt auf ausgewachsene Spulwürmer und darf bei Welpen ab 7 Wochen verwendet werden. Als Alternative käme evtl.das spot-on-Mittel advantage von Bayer in Frage (Zulassung nur für Flöhe, Welpen ab 9. Lebenswoche) oder auch Frontline- (merial), , Frontline wirkt gegen Milben nicht ganz so gut wie stronghold, ist aber freverkäuflich in Apotheke.


-Zur Unterstützung des Hautstoffwechsels der Katze, könnten Sie Sulfur D6 2x täglich über 14 Tage geben und zusätzlich ein Vitamin B-haltiges Vitaminpräparat (z.B. VMP-Tabletten, Pfizer) für 2-3 Wochen.


Außer Sulfur und Frontline (nur apothekenpflichtig) gibt es die angegebenen Medikamente nur beim Tierarzt oder auf Rezept in der Apotheke (verschreibungspflichtig).


Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Schreiben Sie auch Rezepte aus
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen herzlichen Dank

Andrea Berbuer
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

für Patienten meiner Praxis schreibe ich auch Rezepte aus. Ohne ein Tier gesehen zu haben, ist dies aber leider nicht gestattet (und kann einen Tierarzt seine Zulassung kosten). Bitte fragen Sie eine Praxis in Ihrer Nähe nach dem Medikament oder einem Rezept.

 

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

 

Udo Kind