So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

guten abend !,ich besitze eine drei jahre alte Shi-Tsu hündin.

Kundenfrage

guten abend !,ich besitze eine drei jahre alte Shi-Tsu hündin. sie lebt mit mir alleine von anfang an.meine frage ist nun, ob ich mir noch einen welpen dazu nehmen kann.oder ob es besser für meinen hund ist , wenn er alleine bleibtda er sehr auf mich fixiert ist
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

wenn Sie genug Zeit für Ihren Hund haben, ist es auf jeden Fall in Ordnung, wenn der Hund alleine bei Ihnen ist und evtl. gelegentlich draußen mit anderen Hunden spielt.

 

Da der Hund so auf Sie fixiert ist, würde er bei einem 2. Hund evtl. am Anfang eifersüchtig sein, wobei man das aber durchaus beseitigen kann. Schön ist natürlich, wenn 2 Hunde miteinander spielen. Allerdings muß man bei 2 Hunden mehr auf Gehorsam und Disziplin achten als bei einem Hund. (dies insbesondere auch bzgl. des Verhaltens zu fremden Hunden).

 

Falls Sie sich noch einen Welpen anschaffen:

Wichtig ist dann, daß Sie dem Welpen Grenzen setzen und die bereits bestehende Rangordnung unterstützen. Das heißt:Ihr jetziger Hund zuerst gefüttert, dann Nr.2 d.h. dann erst der Welpe, gleiches möglichst auch beim Streicheln.
Besonders angenehme Dinge für den Älteren (z.B. Lieblingsfuttter) gibt es nur bei ruhigem Verhalten in Gegenwart des welpen.
Erstes Zusammenführen auf neutralem Terrain mit Ihnen als "Leittier" (d.h. Sie geben klare Befehle).
Wichtig ist, daß Sie dem Welpen von Anfang an klare Grenzen setzen, sonst machen das ältere Hunde. (z.B. bestimmte Plätze z.B Sofa etc.nicht betreten), so wäre das im Rudel auch. Dann ist für Ihren alten Hund aber bald klar, daß er sich darum nicht kümmern muß.
Vielleicht können Sie sich von Ihrem Tierarzt die Broschüre "Wie wär´s mit einem lieben Hund?" der Firma albrecht geben lassen. Hier sind die Grundlagen der Erziehung einfach, lustig und einprägsam geschildert. Sie steht auch im Netz zur Verfügung: http://www.albrecht.eu/tg_hund.html

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind