So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo ich habe mir gestern ein kleinen Mischlin ca 1,3 Jahr

Kundenfrage

Hallo ich habe mir gestern ein kleinen Mischlin ca 1,3 Jahr alt,meine Frage waähr er hat vor allem Angst er trinkt auch nicht und fressen auch nicht was kann ich machen???
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

messen Sie sicherheitshalber rektal die Temperatur (sollte zwischen 38° und 39,5° liegen, wenn älter nur noch bis 39° normal) und kontrollieren Sie die Schleimhäute (sollten rosa sein). Tasten Sie außerdem den Bauch ab (sollte weich und nicht berührungsempfindlich sein). Bei Störung bitte Tierarzt.

Noch ist alles neu und Ihr Hund hat vermutlich deshalb noch Angst (wie wurde er denn vorher gehalten?).

Das Eingewöhnen könnten Sie Ihrem Hund erleichtern durch:
- DAP- Halsband und
- DAP-Pheromon-Verdampfer (wird in die Steckdose gesteckt und verbreitet für uns unriechbare beruhigende Duftstoffe); Pheromone, die säugende Hündinnen zur Beruhigung ihrer Welpen absondern, wirkt 4 Wochen lang;
- Rescue-Bachblütentropfen (10 Tropfen Konzentrat auf 10 ml abgekochtes Wasser, davon 5 Tropfen 4x täglich für 7-10 Tage )
-Zylkene (wirkt allgemein angstreduzierend, enthält beruhigende Stoffe aus Milch, gibt´s beim Tierarzt), Relaxan (beruhigende Aminosäuren)
-Unterstützend könnten Sie Ignatia D6 3x täglich 1 Gabe (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette) geben

Gut wäre es, wenn Sie von den alten Besitzern eine Lieblingsdecke des Hundes oder andere vertraute Gegenstände haben.
Gehen Sie mit dem Hund spazieren und versuchen Sie , mit ihm zu spielen.
Vielleicht braucht er heute aber einfach auch noch etwas Ruhe und ist morgen schon viel aufgeschlossener.
Ich drücke Ihnen die Daumen!

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin