So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Guten abend! Mein Hund bricht aufeinmal in kurzen abständen!

Kundenfrage

Guten abend! Mein Hund bricht aufeinmal in kurzen abständen! Erst das was er gegessen hat und jetzt nur gelb grün? er schleicht auch so komisch!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

kann es sein, dass Ihr Hund draußen etwas giftiges oder unverträgliches aufgenommen hat? Die Symptome die Sie beschreiben könnten von einer Magenverstimmung oder auch einer Vergiftung stammen. Dass jetzt nur noch gelblich-grünliche Flüssigkeit (Galle) kommt ist normal, wenn der Magen leer ist kommt nur noch gallige Flüssigkeit.

Achten Sie auf weitere Symptome wie Durchfall, mangelnden Kotabsatz, Bauchschmerzen (harter und gespannter Bauch, aufgekrümmter Rücken), Fieber (über 39,5°C), Hecheln, starke Unruhe, vermehrtes Speicheln, etc.

Ist der Bauchumfang normal, oder kommt Ihnen dieser vergrößert vor?

Vielleicht können Sie mir noch beschreiben, ob Sie diese Symptome beobachten können? Wie alt ist der Hund, was ist es für eine Rasse? Ist es ein Rüde oder eine Hündin?

Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Er liegt jetzt zu ruhig für ihn im flur! Er wird jetzt sieben und ist ein bernasenne bordercolie! der Bauch ist normal die nase ganz trocken! War heute mit ihm im feld er hat dort ab nichts gegessen!
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

wenn irgend möglich sollten Sie bei dem Hund Fieber messen. Die Symptome könnten auf einen bakteriellen oder viralen Infekt hindeuten. Bei einer Körpertemperatur von über 40 °C sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen.

Bei einem größeren Hund sollte man bei heftigem Erbrechen immer auch an eine Magendrehung oder einen Darmverschluss denken. In diesem Zusammenhang wäre es wichtig zu wissen, ob der Hund heute normal Kot abgesetzt hat. In diesem Zusammenhang sollten Sie auf eine Zunahme des Bauchumfanges, extreme Unruhe, starke Bauchschmerzen und Hecheln achten.

Vermutlich handelt es sich nur um eine Magenverstimmung oder einen Magen-Darm-Infekt. Sie sollten den Hund für mindestens 24 Stunden nicht mehr füttern. Anschließend sollten Sie eine Magen-Darm-schonende Diät aus 1/3 gekochtem Reis, 1/3 gekochtem Geflügel und 1/3 Hüttenkäse füttern. Dies möglichst in mehreren kleinen Portionen über den Tag verteilt füttern. Dies einige Tage füttern und dann schrittweise wieder auf das normale Futter umstellen.

Sie sollten den Hund auf jeden Fall über Nacht im Auge behalten.

Alles Gute für Ihren Hund

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin