So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Guten Abend, mein Kater (Maine Coon, 5 Jahre alt) hat vor ca.

Kundenfrage

Guten Abend, mein Kater (Maine Coon, 5 Jahre alt) hat vor ca. 2 Stunden einen Haarballen ausgewürgt und sich dann nochmals übergeben, anschließend hat er, was bei ihm noch nie vorgekommen ist, sehr gespeichelt und das Maul voll weißem Schaum gehabt.
Seitdem hat er noch 2 x zähflüssigen, weiß-gelblichen Schleim erbrochen; er lässt sich anfassen, wirkt aber apathisch und unfroh.
Er ist geimpft, kein Freigänger und ich habe keine Zimmerpflanzen, an denen er sich vergiftet haben könnte.
Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir diesbezüglich helfen könnten, da er mir sehr leid tut und morgen ja (wie immer in solchen Fällen) ein Feiertag ist. Herzlichen Dank und freundliche Grüße!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,


die häufigste Ursache bei Katzen für exzessives Speicheln sind Zahnerkrankungen. Hierzu gehört zuerst Zahnstein, aber auch Zahnfisteln, Zahnwurzelentzündungen usw. Auch Tumore der Maulhöhle können dies auslösen. Es kann sich auch um die Folge einer Vergiftung handeln. Hierfür kommen sowohl Haushaltsmittel, Giftpflanzen als auch andere Giftstoffe in Frage.

Der erhöhte Speichelfluss kann auch durch Schmerzen oder ANgst bedingt sein. Wie ist der Urinabsatz der Katze?

Sollte das Symptom bestehen bleiben empfehle ich Ihnen eine gründliche Untersuchung der Maulhöhle (im Zweifelsfall unter Sedation) vornehmen zu lassen. Überprüfen Sie den Flüssigkeitshaushalt der Katze. Ziehen Sie hierfür eine Hautfalte im Nacken des Tieres auf - wenn diese nur langsam verstreicht oder gar stehen bleibt ist die Katze dehydriert und Sie müssen unbedingt noch heute einen Tierarzt aufsuchen.

Schauen Sie sich den Kater mal genau an, ob Sie noch weitere Symptome erkennen können, z.B. Fieber (über 39 °C), Durchfall, Bauchschmerzen (harter, gespannter Bauch, aufgezogener Rücken), mangelnder Urinabsatz, Futterverweigerung, Nasenausfluss, Husten, Niesen, Augenausfluss, etc.

Sie sollten dem Tier auf jeden Fall reichlich zu trinken eingeben und falls es sich morgen nicht bessern sollte den tierärztlichen Notdienst aufsuchen.

Um den Magen-Darm-Trakt etwas zu beruhigen können Sie dem Tier eine Diät aus 1/3 gekochtem Reis, 1/3 gekochtem Geflügel und 1/3 Hüttenkäse füttern. Dies so lange füttern, bis kein Erbrechen mehr auftritt.

Alles Gute für Ihren Kater
Alles Gute für Ihre Katze - für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

Herzlichen Dank für Ihre prompte Antwort.

Über den Urinabsatz meines Katers weiß ich nichts, aber bevor er sich das erste Mal erbrochen hat, hatte er etwas flüssig-schleimigen Stuhlgang. Er lässt sich anfassen, atmet aber etwas schneller. Als wir an seinem Bauch gehorcht haben, hat es deutlich rumort--- könnte er eine Kolik/ Magenverstimmung haben?
Ein Zahnerkrankung hat er, er ist vor ca. 2 Jahren mit Forl diagnostiziert worden und ist in regelmäßiger Behandlung, hat auch schon ein paar Zähne gezogen bekommen; allerdings waren da die akuten Symptome immer Mundgeruch und Speicheln, aber nie Erbrechen von Schaum und Schleim.
Meine größte Angst wäre, dass er einen Fremdkörper geschluckt haben könnte, allerdings--- hätte er dann den großen Haarballen ausgewürgen können, der das Erbrechen ja eingeleitet hat?

Meine abschließende Frage an Sie wäre, ob Sie mir raten würden, noch heute zum Nottierarzt zu gehen oder ob Sie glauben, dass man bis morgen warten kann--- er ist, wie gesagt, relativ ruhig, atmet zwar etwas schneller, aber bekommt gut Luft und lässt sich auch anfassen.
Herzlichen Dank im Voraus; dies war wirklich meine letzte Frage!
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

fassen Sie dem Kater noch einmal ganz genau auf den Bauch. Probieren Sie mal, ob Sie im hinteren Bauchraum (ruhig etwas tiefer reintasten) ein wasserbombenähnliches Gebilde tasten können.

Bei Katern kommt es recht häufig zu sogenannten Harnröhrenverlegungen, z.B. durch Harnkristalle im Urin, die die Harnröhre verstopfen. Diese Kater können dann keinen Urin mehr absetzen, erbrechen häufig schaumig-schleimig und zeigen teilweise Unruhe, teilweise aber auch Apathie oder ähnliches. Eine Harnröhrenverlegung ist ein absoluter Notfall, so dass wir dies auf jeden Fall ausschließen sollten.

Einen Fremdkörper kann man nicht ausschließen. Versuchen Sie mal dem Kater etwas Wasser einzugeben (Spritze oder ähnliches). Wenn er dies schluckt und nicht gleich wieder erbricht ist zumindest ein Fremdkörper im oberen Verdauungstrakt unwahrscheinlich.

Bei einer Kolik oder einem Darmverschluss bzw. Fremdkörper im Bauchraum wird das Tier eine starke Schmerzhaftigkeit im Bauchraum zeigen. Wenn man dann kräftig den Bauch durchtastet wird das Tier mit Abwehrbewegungen reagieren. In diesem Fall sollten Sie sicherheitshalben noch heute den tierärztlichen Notdienst aufsuchen.

Ansonsten können Sie die Katze erst einmal weiter beobachten. So lange er trinkt, nicht apathisch wirkt, permanent erbricht, starke Schmerzen zeigt oder hohes Fieber hat können Sie wahrscheinlich bis morgen warten. Wenn das Tier jedoch Anzeichen zeigt erfolglos Kot- oder Urin absetzen zu wollen oder oben genannte Symptome auftreten würde ich Ihnen empfehlen gleich den Notdienst aufzusuchen.

Gute Besserung für Ihren Kater

PS: Sie können gerne Rückfragen stellen ;-)
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo und vielen herzlichen Dank für Ihr Feedback!

Wir haben den Bauchraum meines Katers gründlich abgetastet und konnten keine stark gefüllte Blase ertasten; er hat sich die Prozedur auch gutwillig gefallen lassen und keine starke Schmerzemfindlichkeit gezeigt, nur etwas unwillig gegrunzt.

Beim Versuch, ihm Wasser mit einer Spritze einzuflössen, hat er sich heftig gewehrt, was er allerdings immer tut (er nimmt Medikamente auch nie auf diese Weise ein, ist aber Gott sei Dank gutgläubig genug, dass er sie mit z.B. Leberwurst einnimmt); doch Schlucken kann er. Mir ist aufgefallen, dass sein Speichel sehr schlecht riecht und er nach wie vor viel speichelt--- also könnte Ihre Vermutung richtig sein, dass das Speicheln und Schäumen möglicherweise mit den Zähnen, bzw. dem Forl zusammenhängt.

Leider hat er gerade beim Verfassen meiner Antwort wieder erbrochen, wieder nur leicht organefarbenen Schleim. Sollte er das noch einmal tun, bleibt uns wohl nichts anderes übrig, als noch heute Nacht zum Tierarzt zu fahren? Ich würde es gerne vermeiden, weil mein Kater sich schon bei bester Gesundheit darüber immer sehr aufregt, aber wenn es nicht besser wird...

Vielen Dank für Ihre Hilfe!
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

so wie Sie es beschreiben dürften Sie eigentlich bis morgen warten dürfen. Haben Sie vielleicht MCP im Haus? Dieses könnte zumindes verhindern, dass das Tier weiter erbricht, bis Sie morgen zum Tierarzt können.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo und danke;

ich nehme an, MCP ist so etwas wie Paspertin? Das habe ich im Haus; allerdings hasst mein Kater es ja, wie gesagt, irgend etwas einzunehmen, das er nicht mag... Und: Wieviel davon sollte man ihm geben?

Er hat jetzt eindeutig genug vom Untersuchen und hat sich hinter meinen Schreibtisch verzogen, ist aber ruhig und lässt sich nach wie vor (wenn auch ohne große Begeisterung) streicheln.

Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja, Paspertin ist der gleiche Wirkstoff wie MCP. Sie können der Katze 0,3 mg pro kg Körpergewicht eingeben. Wenn dies bei Ihrem Kater so schwer möglich ist würde ich erst einmal abwarten ob er weiter erbricht.
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung: Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Liebe Frau Dr. Morasch,

Da mein Kater 5 kg wiegt, wäre das so ca. ein Tropfen Paspertin--- vielleicht schleckt er mir den ja vom Finger; ich hoffe jetzt erst einmal, dass er nicht mehr erbricht.
Sollte das der Fall sein, werde ich aber morgen wohl trotzdem mit ihm (nach mehr oder minder schlafloser Nacht wahrscheinlich) zum Tierarzt gehen; außer es geht ihm erheblich besser.

Ich danke XXXXX XXXXX herzlich für Ihre Hilfe und Antwort zu so später Stunde (!!), auch im Namen von meinem Kater Paulchen--die Gebühr habe ich natürlich überwiesen.

Einen schönen Abend und liebe Grüße aus Wien!
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich drück Ihnen die Daumen, dass morgen wieder alles in Ordnung ist.

Trotz allem eine ruhige Nacht und gute Besserung für Paulchen

Dr. Stock

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    4102
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1150
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4094
    praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von Biron

    Biron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    591
    Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierexpertin/2014-8-31_221147_Tehnja1.64x64.jpg Avatar von Kleintierärztin

    Kleintierärztin

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    3376
    Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    753
    praktizierende Tierärztin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin