So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16241
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Abend, mein Kater ist 16 Jahre alt. Seit einiger Zeit

Kundenfrage

Guten Abend,
mein Kater ist 16 Jahre alt.
Seit einiger Zeit hat er Herzprobleme und auch Wasser in der Lunge.
Nach Empfehlung einer Tierärztin bekommt er Tabletten gegen das Wasser in der Lunge und auch Herztabletten. Leider ist keine Besserung in Sicht. Die Tierärztin hat keine Tests durchgeführt (Blutwerte, Röntgen etc.), weil sie der Meinung ist, dass er es sich nicht mit sich machen lässt. Er ist nämlich recht scheu und verhält sich bei fremden Personen sehr hektisch... eine Narkose soll auch gefährlich sein. Ich will es alles nicht wahr haben und suche dringend nach einer Möglichkeit ihm doch noch helfen zu können. Hat er noch eine Chance? Kann da vielleicht noch eine Tierklinik vielleicht doch noch helfen? Es ist alles schrecklich, anch der Aussage der Tierärztin nichts machen zu können :(. Was kann ich denn noch tun? Ich will und kann ihn nicht einfach sterben lassen.
Ganz lieben Gruß
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich würde ihnen auf jeden Fall raten mit ihm in eine Tierklink zu gehen und vor allem eine Blutuntersuchung machen zu lassen.Es gibt z.B. bei einer Schilddrüsenfunktionsstörung auch gerne ein Herzproblem,dies würde ich in jeden Fall über eine Blutuntersuchung abklären lassen.Ferner dort eventuell auch noch einen Herzultraschalluntersuchung und Röntgenuntersuchung machen zu lassen um damit eventuell eine genauere Diagnose zu erhalten um dann die Therapie gezielt darauf abzustimmen.Diese Untersuchugen sind ohne Narkose möglich.Wie gesagt dies sollten sie auf jeden Fall bei ihrer katze noch machen lassen um dann je nach Befund wenn möglich gezielter behandeln zu können.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke, XXXXX XXXXX mir Mut machen eine Tierklinik aufzusuchen.
Dies werde ich sicherlich demnächst in Angriff nehmen.

 

Ich werde alles versuchen, obwohl mir die Tierärztin den Eindruck vermittelt hat, dass sie für ihn keine große Hoffnung mehr sieht.

 

Ich hoffe die Tierklinik in Pulheim-Stommeln wird sich etwas mehr Mühe geben als die Tierärztin, die ich heute besucht habe.

 

Vielen Dank für die Aufmunterung

 

 

 

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ja sie sollten sie in jeden Fall nochmals genauer untersuchen lassen,ich denke in der Tierklink hat man die entsprechenden diagnostischen Möglichkeiten dazu.Ich wünsche ihnen und ihrer karte alles Gute

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin