So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Tag, mein alter Schäferhundrüde entleert seine Blase

Kundenfrage

Guten Tag,
mein alter Schäferhundrüde entleert seine Blase nicht richtig, es sammelt sich immer mehr Urin an und wenn er liegt, läuft der Urin weg, er ist also inkontinent. Daraufhin wurde er geröngt und Ultraschall gemacht, es war nichts außergewöhnliches zu erkennen, die Prostata ist etwas vergrößert und die Blase riesig. Blut und Urin wurden untersucht - alles ok. Er bekommt täglich Fortyron, Onsior für die Spondilose und die HD, Myocholin und Caniphedrin (auch Propalin wurde probiert). Letzte Woche wurde er kateterisiert (laut Tierarzt mit dem dicksten Schlauch),es kamen mehr als 2,5l Urin raus. Das ging völlig unproblematisch und scheinbar schmerzfrei. Die Harnröhre dürfte also auch nichts haben. Danach hat er ca. 2Tage keinen Urin abgesetzt, weder beim Gassigehen noch im Liegen, sein Nachtlager blieb trocken. Jetzt sammelt er wieder Urin an, der Bauch ist wieder dick und eigentlich müßte wieder ein Kateter rein. Beim Gassigehen macht er einfach zu wenig Urin, es scheint ihm aber auch nicht weh zu tun.
Was könnte man noch tun?
Vielen Dank
P.Graf aus BA
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

Die Gabe von Caniphedrin und des Entzündungs- und Schmerzhemmers Onsior ist richtig. Evtl. könnten Sie außerdem noch Metamizol (z.B. Novalgin, Novaminsulfon) 25 mg/kg 2-3x tgl. geben (möglichst in Absprache mit Ihrem Tierarzt), wirkt noch stärker schmerzlösend und somit entspannend auf den Harnleiter als Onsior.

Unterstützend auch noch Sabal serrulatum D3 (homöopathischer Katheter , alle 3 Stunden) sowie Pulsatilla D6 und Conium D6 je 2 x tgl. je 5 Globuli geben.
Ist der Urin schon auf Kristalle untersucht worden?.
Das Sediment des Harns Ihres Rüden würde ich mehrfach kontrollieren, ob nicht doch irgendwelche Kristalle gefunden werden. Versuchen könnten Sie auch noch die Homöopathika Sabal serrulatum D3 3-4 xtgl. und Terebinthina D6 2x tgl. je 5 Globuli.
Bieten Sie bitte eine Wärmflasche an (wirkt entkrampfend).

Sinnvoll wäre evtl. noch eine endoskopische Untersuchung der Harnblase und der ableitenden Harnwege, falls die Medikamente nicht anschlagen. Vielleicht gibt es ein anatomisches Problem (z.B. eine kleine Gewebezubildung, die man mit dem Katheter leicht wegschieben kann), die chirurgisch entfernt werden könnte.

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin