So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

mein hund ein dalmatiner hat sich heute beim springen am vorderlauf

Kundenfrage

mein hund ein dalmatiner hat sich heute beim springen am vorderlauf verletzt der TA hat geröngt und sagte das er wohl sich die sehnen gerissen hat und nun nur ne versteifung des gelenks in frage kommen würde ich möchte wissen ob man das nicht wieder annähen kann ich wollte auch nicht solang warten bis das vielleicht nicht mehr geht das sich die bänder nacher nicht mehr auffinden lassen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

wenn Sie eine chirurgisch versierte Kleintierklinik in Ihrer gegend haben, würde ich Ihren Hund spätestens morgen dort vorstellen. Je nach Befund wäre eine Operation durchaus angezeigt. Welches Gelenk ist denn betroffen?

Bis zu einem Tierarzttermin sollten Sie Ihren Hund möglichst ruhig stellen (Leinenzwang etc.). Gerade durch das Rimadyl besteht die Gefahr, daß sich Ihr Hund (mit reduziertem Schmerz) zu intensiv bewegt.
Eine genaue Chancenbewertung ist nur nach konkreter Untersuchung möglich, daher 2. Meinung vor Ort einholen. Wichtig ist nach einer OP absoluter Leinenzwang und Bewegungseinschränkung auch im Haus (keine Treppen etc.).
Wenn man nichts macht, versteift das Bein unter Umständen sogar von selbst (sogar ohne Bandage); "normal gehen" kann Ihr Hund mit einem versteiften Bein aber wahrscheinlich nicht mehr.

Ich würde -falls es sich um einen jungen bis mitelalten Hund handelt- auf jeden Fall eine 2. Meinung einholen und falls möglich eine Operation durchführen lassen.

Unterstützend können Sie folgende homöopathischen Mittel geben:
erste 3 Tage Arnika D6 (fördert Resorbtion von Blutkoagula) , erste 14 Tage Ruta D6 (Wundheilung von Sehnen und Bändern) je 3x tägl. 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (ohne Fressen ins Maul geben);
ab 15. Tag Calcium fluoratum D6 und Silicea D6 je 3x täglich (unterstützen den Aufbau von Sehnen- und Bandgewebe)


Außerdem Glykosaminoglykane z.B. Canosan (Boehringer, bänder- und sehnenstabiliierend, enthält Gonex und Glykosaminoglykane, erhältlich beim Tierarzt).

Viel Glück!


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin