So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 16305
Erfahrung:  praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Sehr geehrte Tierärzte, Ende Juli diesen Jahres ist mir

Kundenfrage

Sehr geehrte Tierärzte,

Ende Juli diesen Jahres ist mir ein halbwüchsiger Kater zugelaufen (vermute Ausgesetzt da Urlaubszeit war). Bis auf dass er sehr ausgehungert war (ich kam gerade selbst aus einer Woche Urlaub und man erzählte mir, dass er schon seit einer Woche in der Gegend laut miaute) schien er mir sehr gepflegt und gut erzogen. Ich wartete erst mal vier Wochen ab, ob er immer zurück kommt und habe in der Gegend nach einem entlaufenen Kater gefragt. Da ich einen Laden besitze der einer Dekoration nicht bedarf, liebte es der kleine Kater sich im Schaufenster zu presentieren und machte dort offt sein Nickerchen. Nach und nach fing ich an zu investiern. Von Katzenspielzeug über großen Katzenbaum bis Katzentoilette (wurde nie benutzt) habe ich so ziemlich alles, was ein kleiner Kater braucht. Mit der Zeit ist er mir sehr an´s Herz gewachsen und eine Tierärztliche untersuchung ist überfällig. Jedoch immer mit der Angst im Hinterkopf, dass er geshipt ist und zu seinen Besitzer zurück müsste. Wohl deshalb habe ich keinen Katzentranzportbox gekauft. Der kleine lässt sich auch ungern hoch nehmen und bleibt auf gar keinem Fall auf dem Schoß. Aber er liebt es zu schmusen wenn ich mich hinlege und fordert auch von Zeit zu Zeit seine Streicheleinheiten ein. Da das Geschäft sich in Parterre befinden mit Hinterausgang, hatte er immer die freie Entscheidung kommen und gehen zu können wann ihm es passt. Bis gestern Früh war noch alles gut. Es ist nicht selten, dass er erst Früh nach Hause kommt und dann den ganzen Tag verschläft. Aber als er 17:00 Uhr noch immer nichts gefressen hatte und verschlafen tat, habe ich mich mit ihm mehr befasst. Er Miuate stand auf und humpelte schrecklich zu seinem Pfutternapf. nach 50g Futter hatte er sich wieder hingelegt. Um diese Zeit hatte er schon immer 400g Futter weg. Ich ging zu seinem Liegeplatz mit dem Futter hinterher und fütterte per Hand mit vielen Streicheleinheiten hinterher. Er genoss meine Zuneigung und schnurrte sogar. Nach ca. einer Stunde humpelte er wieder zum Futternapf . Nur diesmal nicht so schlimm wie vorher. Er trat noch mit seinem kaputten Bein auf. Letzte Nacht war er kurz weg und es hatte den Anschein, als würde eine Besserung eintreten obwohl sein linkes Hinterbein immer noch geschwollen war. Er hatte sogar heute Nachmittag den Katzenbaum nach oben geschafft um auf seinen Lieblingsplatz zu kommen. Spät Nachmittag entschied er sich für einen größeren Spaziergang und kam jetzt erst nach Hause. Jetzt traut er sich kaum das Bein aufzusetzten und das Bein (bei uns wäre es der Unterschenkel) ist mehr angeschwollen als vorher inkl. Pfote. Bitte helft mir. Brauche ich sofort einen Tierartzt? Wenn ja, gibt es einen Tiernotdienst in meier Nähe der auch Hausbesuche macht. Ich habe leider Nichts, womit ich Ihn transportieren könnte. Mein Wohnort ist in 53842 Troisdorf. Bitte helft mir/uns.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

er hat sehr wahrscheinlich eine Wundinfektion durch z.B. einer kleinen Verletzung oder Biß.Ich würde ihnen daher dringend raten ihn auf keinen Fall mehr nach Draußen zu lassen,da er sich sonst verkriechen und zu spät gefunden werden kann.Da solch eine Wundinfektion auch bei Nichtbehandlung zu einer Sepsis führen (Blutvergiftung).Sie sollten auf jeden Fall Morgen mit ihm zum Tierarzt gehen da die Schwellung eröffnet werden müßte um den Eiter etc abfließen zu lassen,ferner benötigt er auch ein Antibiotikum und ein entzündungshemmendes Medikament.Wenn sie heute noch mit ihm zum tierärztlichen Notdienst gehen möchten würde ich ihnen raten in eine Tierklink in ihrer Nähe zu gehen,da diese immer für Notfälle erreichbar sind,allerdings vorher anrufen,ich denke es reicht aber wenn sie Morgen zu einem Tierarzt gehen.Bis dahin soll er bitte nicht nach Draußen.Sie können ihm Arnica D6 Globuli 3xtgl 3-5 Stück gegen die Entzündung geben,dies reicht aber alleine sicher nicht aus sondern dient nur der Unterstützung.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX
sie haben mir sehr geholfen. Bin froh, dass es Euch gibt. Der kleine Stromer schnurt schon wieder. Bin egal wie, bestimmt morgen die erste beim Tierarzt. Hatte mir schon gedacht, dass mit Spazierengehen erst mal schluß ist. Vielleicht lernt er ja so seine Katzentoilette zu benutzen.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

bitte gerne und ihnen und ihrem kleinen Stromer alles Gute

 

Beste Grüße

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin