So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Hallo, bei meinem 4jährigen Hovawart wurde von einer Tierärztin

Kundenfrage

Hallo,

bei meinem 4jährigen Hovawart wurde von einer Tierärztin an beiden Hinterläufen jeweils ein Muskelfaserriss mit entsprechendem Narbengewebe diagnostiziert. Ich kann mich an keine Situation erinnern, wo so etwas geschehen sein könnte. Die Ärztin riet den Hund nicht mehr springen zu lassen. Da mein Hund hundesportlich geführt wird, ist dies natürlich eine weitreichende Entscheidung. Ich würde mir daher gerne eine zweite Meinung einholen. Wohin wende ich mich ? Tierarzt? Physiotherapeut? Spezialist für Muskelerkrankungen?
Ich wohne in der Nähe von Mainz, bin aber auch gerne bereit weiter zu fahren.

Mit vielen Grüßen
M.Jäger
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

ich würde zunächst - besonders im Hinblick auf den Hundesport - eine Röntgenaufnahme der Hüfte und der Hinterläufe machen lassen.
Wenn dort gar kein Befund vorliegt, kann man die Muskulatur per Ultraschall untersuchen lassen und müsste schwerwiegende Beeinträchtigunggen feststellen können.
Liegt irgendewtas vor, muss man zumindest eine zeitlang auf den Hundesport definitiv verzichten, da sich alles verschlechtern könnte.(bei Muskelfaserriss ca. 2 Monate, bei Knochendefekten evtl. komplett - je nach Befund).
Da es sich um einen jungen Hund mit weitreichenden Konsequenzen handelt, würde ich dabei entweder eine auf Knochensachen spezialisierte Klinik in Ihrer Nähe, oder eine Uniklinik einer "normalen" Praxis vorziehen.
Bei der Uniklinik gibt es München oder Giessen, je nachdem was für Sie näher wäre. Eine versierte knochspezialisierte Klinik in Ihrer Nähe kenne ich leider nicht, aber im Ruhrgebiet wird immer Duisburg-Kaiserberg empfohlen (von mir ebenfalls), da dort sehr gute Ergebnisse und gute Rücküberweisungen erfolgen.

Ein Physiotherapeut wäre eher bei einer evtl. Nachbehandlung gefragt, und hat nicht die ausreichenden Untersuchungsmöglichkeiten.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke


Tierarzt-mobil und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Frau Jahnke,
vielen Dank für Ihre Antwort! Würden Sie im vorliegenden Fall auch die Tierklinik Birkenfeld (Nähe Trier) empfehlen???
Vielen Dank!
M. Jäger
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja, das ist auch eine gute Adresse dafür !
Danke fürs akzeptieren und alles Gute !!