So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, meine Katze, 13 Monate schliesst das rechte Auge immer

Kundenfrage

Hallo, meine Katze, 13 Monate schliesst das rechte Auge immer häufiger und macht es auch nur halb bis dreiviertel auf. Ich hab ihr jetzt einen tropfen NaCl 0,9% ins auge gegeben. ws kann das sein und was kann ich noch tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

ist das Auge auch etwas rot, liegt gelegentlich auch etwas wässriger oder eitriger Ausfluss vor? wie sieht die Pupille aus? Hängt auch das Lid etwas herab?


(Überwiegend) einseitiger Vorfall des dritten Augenlides (Nickhautvorfall) kommt vor v.a. bei:

-Nervenfunktionsstörungen reagieren beide Pupillen auf Lichteinfall gleich (Vergrößerung bei Dunkelheit, Verengung bei Licht)?

-Augenentzündung (dann meist zusätzlich Augen gerötet, zugekniffen oder Ausfluss)

- Horner Syndrom
Neben Vorfall der Nickhaut kommt dabei es zu einer Verengung der Pupille (Miosis) und oft noch zu einem Herabhängen des Oberlides und daraus folgender Verengung der Lidspalte (Ptosis) und einem etwas tiefer liegenden Augapfel (Enopthalmus). Nähere Infos (mit Bild) hier:
• Das Horner-Syndrom (PDF)
Ursache ist oft eine Schädigung der Innervation des Auges durch den Nervus sympathicus, dies wiederum kann durch Trauma, Infektion oder auch Mittel (und Innen-)ohrentzündungen. Wenn es keine Begleitstörungen gibt (bitte rektal Temperatur messen, normal 38°-39°), ann man erst mal abwarten und nur die allgemeine Abwehr stärken (z.B. mit Echinacea D1 3xtägl. 1 Tablette oder 5 Globuli, Immustim, almapharm vom Tierarzt) und die Nerven durch Vitamin-B-Komplex (z.B. VMP-Tabletten) unterstützen. Nach ein paar Wochen bildet sich das Hornersyndrom oft wieder zurück.

Da Ihre Katze auch das Auge zukneift, liegt vermutlich eine Entzündung vor.
Einseitige Entzündung hat meist folgende Ursachen :
- Verletzungen (z.B. der Hornhaut ), dann antibiotische Augensalbe / -tropfen erforderlich, es gibt spezielle Färbung (Fluorescein) zum Sichtbarmachen von Hornhautverletzungen
- Verstopfung des Tränen-Nasenkanals,
- eingerolltem Augenlid,
- das Auge reizenden kleinen Häärchen auf dem Augenlid
-Hornhauterkrankungen ("eosinophile Keratitis") evtl. Test mit Fluoreszin, im Hornautabstrich sind bestimmte Zellen vermehrt nachweisbar
-Produktion von zu wenig Tränenflüssigkeit (Test: Schirmer-Tränen-Test, Tierarzt)
-verstopfter Tränen -Nasenkanal (Tränenflüssigkeit kann nicht genügend abfließen, oft einseitig stärkerer Ausfluß), evtl. Spülung des Kanals (ist aber bei Katzen meist nur in Sedierung möglich)

Es wäre sinnvoll, das Auge einem (Augen-)Tierarzt vorzustellen.


Unterstützend könnten Sie geben(aber Tierarztbesuch keinesfalls ersetzend):
-Euphrasia Augensalbe (weleda) (Euphravt, plantavet wären Tropfen, gibt´s beim Tierarzt)
-Bepanthen-Augensalbe; bitte keine Salben in den letzten 12 Stunden vor einer tierärztlichen Untersuchung geben.
-Thilo-Tears (bei "trockenem Auge"), dann oft auch Optimmune nötig
-Silicea D12 (Wirkung auf Tränenkanal) 2x tägl und Euphrasia D6 (Wirkung auf Bindehäute) 3x tägl. jeweils 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli (evtl. mit etwas Wasser, aber ohne Futter) ins Maul Ihrer Katze geben oder mit etwas Katzenmilch oder Futterflüssigkeit aufschlecken lassen.
-Echinacea D1 3x 1Tbl. und astorin Immustim K (almapharm, Tierarzt) eignen sich zur allgemeinen Unterstützung des Imunsystems.


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin