So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Mein Kater erbricht sich fast jede zwei Stunden. Es gibt keine

Kundenfrage

Mein Kater erbricht sich fast jede zwei Stunden. Es gibt keine Essenreste, sondern nur hellrosa Flüssigkeit. Was könnten Sie uns empfehlen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

da die Flüssigkeit hellrose ist ist vermutlich Blut beigemischt. Dies kann verschiedenste Ursachen haben. Häufig sind kleinere Schleimhautverletzungen die Ursache hierfür, aber auch Geschwüre und Fremdkörper können dieses Symptom verursachen.

Seit wann erbricht der Kater? Zeigt er sonst noch Symptome? Achten Sie in diesem Zusammenhang auf Bauchschmerzen (harter, gespannter Bauch, aufgekrümmter Rücken), Durchfall, mangelnden Kotabsatz, Augen- oder Nasenausfluss, Fieber (über 39,0 °C) und beim Kater insbesondere auch auf mangelnden Urinabsatz. Wissen Sie, ob der Kater heute normal Urin abgesetzt hat?

Bei akutem Erbrechen ohne weitere Symptome kann man es erst einmal mit einer Diät versuchen. Geben Sie dem Kater hierzu ein Gemisch aus 1/3 gekochtem Reis, 1/3 gekochtem Geflügel und 1/3 Hüttenkäse. Dies beruhigt den Magen-Darm-Trakt in der Regel sehr gut. Bitte immer nur kleine Mengen füttern und dafür etwas häufiger.

Wenn das Tier Anzeichen für starke Bauchschmerzen hat, ein stark beeinträchtigtes Allgemeinbefinden zeigt oder hin häufigeren Abständen erbrechen solle sollten Sie sicherheitshalber den tierärztlichen Notdienst aufsuchen.

Falls die Katze schon länger nicht mehr entwurmt worden ist sollten Sie dies unbedingt mal wieder machen, da auch ein Wurmbefall zu erbrechen führen kann.

Alles Gute für Ihren Kater
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank!
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gerne, vielen Dank fürs Akzeptieren meiner Antwort.

Gute Besserung für Ihren Kater