So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 6758
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

hallo wir haben einen thi zhu und der reibt sich immer mit

Kundenfrage

hallo wir haben einen thi zhu und der reibt sich immer mit den pfoten vorne an der schnautze und fängt dann laut an zu jaulen,
diese verhalten macht der schon länger.Wir wahren Damit auch schon mehrmals bei unserer
Tierärztin jedoch sie findet einfach nicht die Ursache wir haben schon das Futter umgestellt weil sie sagte es wäre eine Futter allergie,
dann hat sie bei dem Hund Zahnstein entfernt hat auch nix gebracht,ne speichelprobe eingeschickt hat alles keinen erfolg .Also ich bin der meinung wenn ich unter die schnautze fühle dann ist diese etwas angeschwollen wäre schön wenn sie mir weiter helfen könnten Mfg Wilhelm Reich wir haben absolut keine idee mehr was das sein soll
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Nutzer, bei Ihrem Hund sollte dringend der Kiefer geröngt werden.
Möglicherweise hat er eine Entzündung oder einen Abzeß an einer Zahnwurzel, dies merkt man nicht unbedingt beim Zahmstein entfernen, denn die Wurzel befindet sich ja im Kieferknochen.
Wenn ein Hund sich die Schnauze reibt und jault, hat er Schmerzen- meist liegt der Grund an einem Problem im Kieferbereich.Auch die Schwellung passt dazu.
Möglicher Weise wäre es gut, eine zweite Meinung einzuholen-bzw einen Spezialisten, der sich auf Kiefer und Zähne spezialisiert hat (häufig in Kliniken)aufzusuchen.
Bitte geben Sie ihm keine menschlichen Schmerzmittel-außer Novalgin sind die anderen Präparate unverträglich.
Sie könnten versuchen die Stelle von außen zu kühlen-mehr können Sie zu Haus leider nicht tun.
Alles Gute -haben Sie noch Fragen?


Nachfragen beantworte ich gerne kostenfrei über d.Button:dem Experten antworten.Über Akzeptieren und eine positive Bewertung würde ich mich freuen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
haben sie vieleicht eine anlaufstelle in krefeld währe sehr danbar über eine info,desweiteren meine frage was kostet das röntgen,mit welchen kosten muss ich da rechnen? sie sagen Novalgin können wir geben welche menge wäre denn bei 7 KG zu geben??
Mfg Wilhelm Reich
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Other.
brauche zusatz infos
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Nutzer,
leider kann ich aus beruflichen Gründen jetzt erst antworten.
Novalgin können Sie in folgender Dosierung geben:
20-40mg/kg Körpergewicht des Hundes, 2-3mal täglich.
Eine erste und zweite Röntgenaufnahme liegt bei je 25,56 lt Gebührenordnung für Tierärzte 1-facher Satz.
Abgerechnet werden kann bis zum dreifachen Satz je nach Praxis, (Notdienst ist immer teuerer) dazu kommen evtlle Untersuchungen und angewandte Medikamente.
In Krefeld Uerdingen gibt es einen Tierarzt, der sich auf Zähne spezialisiert hat ("Tierzahnarzt"):Dr.Jochen Krüger.
Wie gesagt, ich vermute sehr stark, dass es an den Zähnen liegt. Eine solche Ferndiagnose kann natürlich eine wichtige Untersuchung vor Ort nicht ersetzen.
Alles Gute und bitte das Akzeptieren nicht vergessen.
Viel Erfolg
Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
unser Hund hat außerdem immer die augen verknast wie bekoomme ich das am besten sauber da es immer sehr hart wird MFG Wilhelm reich
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer, bitte die Augen immer nur mit lauwarmen Wasser reinigen.

Oft hat das auch etwas mit einer Veränderung an den Zahnwurzeln (Entzündung) zu tun, häufig besteht aber auch besonders bei den kleinen Rassen eine Verstopfung des Tränennasenkanales. Durch Spülen lassen kann man Abhilfe schaffen.

Danke fürs Akzeptieren und alles Gute für Ihren Hund.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin