So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 7110
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, mein kleiner Mischlingsrüde (Yorkshire/Papillon) 4 Jahre

Kundenfrage

Hallo, mein kleiner Mischlingsrüde (Yorkshire/Papillon) 4 Jahre alt hat folgende Symptome.Er hat sich heute nachmittag erbrochen.Heute abend ein zweites mal.Was komisch ist ist dass er nur am zittern ist d.h. wenn er liegt (also in Ruhephase) dann zittert er auch.Dieses Zittern geht schon über einen längeren Zeitraum.Er hat heute nacht und die Nacht davor Pippi in die Wohnung gemacht.Ich habe es am Morgen entdeckt,und das obwohl er vorm schlafen gehn nochmal draussen war.Ich habe ihm heute drei Markknochen aus dem Supermarkt mitgebracht und diese abgekocht,danach das Mark heraus genommen und ihm gegeben.Er hat es gerne gefressen.Einige Stunden später hat er das erste mal erbrochen.Ob es etwas damit zu tun hat glaube ich eher nicht.Er hat heute auch mehrere male extrem stark geröchelt (ich war deswegen schon bei meiner Tierärztin sie meinte er hätte eine Verengung der Luftröhre und das hätten viele Hunde und es wäre nicht wirklich dramatisch) es kam mir vor wie wenn er ersticken würde (so lange hat er es noch nie gemacht).Manchmal habe ich in der Vergangenheit auch schon so laute Bauchgeräusche bei ihm gehört,so ein "blubbern von Säften" und eine Art "Quietschen"(so hört es sich an).Ich weiss nicht was mit dem Kleinen los ist,ich mache mir Sorgen.

Vielen lieben Dank für ihren Rat
Gruss Maren
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

Bitte gehen Sie heute morgen nochmal zum Tierarzt(evtl sollten Sie eine zweite Meinung eines anderen Tierarzttes einholen) und lassen Sie ihren Hund röntgen. Ihrer Beschreibung nach kann es gut sein, dass z.B. ein Stück Knochen oder ein anderer

Fremdkörper in der Speiseröhre/Magendarmtrakt festsizt-damm muss ihm schnell geholfen werden.Das Zittern und das Erbrechen kann ein Zeichen von Schmerzen und Angst sein- evtl hat er starke Schmerzen.

Bitte geben Sie ihm KEINE Knochen-auch bei Markknochen kann es zu grossen Problmen bei manchen-besonders bei kleinen Hunden kommen.

Bis zum Tierarztbesuch -bitte noch möglichst heute morgen- nur etwas Fenchel-oder Kamillente evtl mit etwas Honig geben-kein Futter-.

Alles Gute für den Kleinen! Haben Sie noch Fragen?

Nachfragen beantworte ich gerne kostenfrei über d.Button:dem Experten antworten.Über Akzeptieren und eine positive Bewertung würde ich mich freuen

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

haben Sie noch Fragen?

Sonst bitte auf akzeptieren clicken, wie hier üblich als Honorar.

danke im Voraus.

Dr.Ml.Wörner-Lange

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Nutzer, haben Sie noch Fragen?
Ich antworte gern nochmal.
Sonst bitte auf akzeptieren clicken, wie hier üblich für erbrachte Leistungen.
Danke im Voraus.
Dr.ML.Wörner-Lange