So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

ich habe eine Hündin von 11Jahren sie hat seit geraumer Zeit

Kundenfrage

ich habe eine Hündin von 11Jahren sie hat seit geraumer Zeit einen sehr dicken Bauch ....sie bekommt nicht viel zu fressen aber ist sehr dick ......möchte sie gerne röntgen lassen wie teuer ist es sie ist ein kleiner Hund von ca.25cm groß u 55 cm lang
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

der Preis für eine Röntgenuntersuchung beträgt laut GOT (Gebührenordnung für Tierärzte) 28,63 Euro zzgl. Mehrwertsteuer pro Aufnahme für die ersten beiden Aufnahmen. Dies ist der einfache Satz der Gebührenordnung. Der Tierarzt kann zwischen dem einfachen und dreifachen Satz berechnet. In ländlichen Regionen wird meist der einfache Satz berechnet, in Kliniken oder Großstädten häufig auch mehr. Für eine Röntgenuntersuchung müssen immer mindestens 2 Aufnahmen angefertigt werden um das Geschehen richtig beurteilen zu können. Zu den Kosten für die Röntgenaufnahmen kommen die Kosten für die allgemeine Untersuchung, die Röntgenfilme und evtl. auch für weiterführende Untersuchungen.

Trinkt Ihr Hund auffällig viel oder hat er Hautveränderungen bzw. ein sehr dünnes Fell? In diesem Fall könnte der dicke Bauch auch auf einen sogenannten Morbus Cushing hindeuten. Dies ist eine Erkrankung, bei der der Körper zu viel körpereigenes Cortisol produziert. Diese Erkrankung kann man über Blut- und Urinuntersuchungen diagnostizieren.

Bei Wasseransammlungen im Bauchraum aufgrund eines Herzproblems oder anderem ist eine Ultraschalluntersuchung häufig aussagekräftiger als eine Röntgenuntersuchung. Die Ultraschalluntersuchung kostet in etwa das gleiche wie eine Röntgenuntersuchung.

Alles Gute für Ihren Hund
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
nein,sie trinkt normal hechelt viel u gibt röchelnde geräuche von sich beim schlafen ....man hat das Gefühl sie bekommt keine luft.....ihr Fell ist sehr dick u normal....was würden sie mir empfehlen das man es aus dem bauch bekommt......
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Da die Hündin auch Atemprobleme zu haben scheint würde ich IHnen zunächst eine Röntgenuntersuchung empfehlen, da man hiermit sowohl Herz und Lunge als auch den Bauchraum beurteilen kann. Häufig führen Herzerkrankung zu Atemproblemen infolge eines Lungenödems. In späteren STadien kann es durch einen 'Rückstau in den Körperkreislauf auch zu Flüssigkeitsansammlungen im Bauchraum kommen. Auch infektiöse Ursachen können zu Wassereinlagerungen im Bauchraum führen. Auch Leber- und Nierenerkankungen können zu diesen Symptomen führen. Sinnvoll ist daher auch eine Blutuntersuchung mit Kontrolle der Leber- und Nierenwerte. Ich denke aber, dass eine Röntgenuntersuchung schon gute Hinweise auf die Ursache geben dürfte.

Gute Besserung für Ihre Hündin