So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Schönen guten Abend! Ist jemand da?

Kundenfrage

Schönen guten Abend!

Ist jemand da?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

wie kann ich Ihnen weiterhelfen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo.

 

Schön, dass sie so schnell antworten.

 

Ich mache mir ein wenig sorgen um meine Katze und weiß nicht genau, ob sie eventuell krank ist. Können sie mir vielleicht helfen, wie ich Symptome erkennen könnte, ob ihr etwas fehlt?

Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

wie alt ist Ihre Katze? Ist es ein Kater oder eine Kätzin?

Typische Symptome für eine Erkrankung können sein: Fieber (über 39,0 °C), Erbrechen, Durchfall, mangelnder Kot- oder Urinabsatz, Augenausfluss, Nasenausfluss, Husten, Niesen, Futterverweigerung bzw. geringere Futteraufnahme, Apathie, Bauchschmerzen (aufgezogener Rücken, harter, gespannter Bauch).

Überprüfen Sie den Flüssigkeitshaushalt der Katze. Ziehen Sie hierzu eine Hautfalte im Nacken- oder Rückenbereich des Tieres auf. Wenn diese nur langsam verstreicht oder gar stehen bleibt ist das Tier ausgetrocknet und benötigt eine Infusion.

Vielleicht können Sie oben genannte Symptome schon einmal überprüfen. Was ist IHnen denn bei Ihrer Katze aufgefallen, da Sie sich ja Sorgen machen?
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Da meine Katze (10 Jahre) eine notorische Fremdgägerin ist ;-) und häufig von Nachbarn zugefüttert wird, ist es leider schwer zu beurteilen, wie ihr Fressverhalten gerade aussieht. Wenn sie nach Hause kommt, dann frißt sie schon, aber ansonsten wirkt sie leicht apathisch. Da sie Freigängerin ist, weiß ich leider auch nicht wie das mit dem Kot- und Urinabsatz aussieht. Sie war noch nie eine sehr aktive Katze. Eher auf fressen und schlafen konzentriert. Krank war sie auch noch nie, weswegen ich nicht weiß, ob sie krank ist oder nicht.

Werde gleich folgendes überprüfen: eine Hautfalte im Rückenbereich. Fieber kann ich erst morgen prüfen. Wie macht man das bei einer Katze? Besonderen Augen oder Nasenausfluss konnte ich bis dato nicht feststellen.

 

Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Leider ist es bei Freigängern häufig schwierig wichtige Symptome zu beobachten. Ein wichtiges Symptom, dass etwas nicht stimmen könnte ist noch, dass das Tier plötzlich Gewicht verliert.

Notfalls würde ich die Katze mal für 2 Tage im Haus behalten um sie genau beobachten zu können. Dann kann man besser auf oben genannte Symptome achten.

Bei einer älteren Katze würde ich Ihnen auch empfehlen mal ein Blutbild anfertigen zu lassen und die Leber- und Nierenwerte zu überprüfen. Dies kann sehr wichtige Hinweise über den Gesundheitszustand des Tieres liefern.

Fieber messen Sie bei der Katze rektal. Am Besten geht dies mit einem digitalen Thermometer wenn jemand anderes vorne krault oder füttert ;-)

Falls Ihnen noch etwas auffällt können sie mich gerne kontaktieren

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin