So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 6810
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

hallo, meine 13-jährige hündin hat neurologische ausfallserscheinungen

Kundenfrage

hallo,
meine 13-jährige hündin hat neurologische ausfallserscheinungen in den hinterbeinen. sie geht noch, kann sich aus eigener kraft halten, aber sehr schwankend. sie hat keine schmerzen. der ganze körper hat irgendwie schieflage.
das ganze geht seit samstag. ich war samstag früh in piding in der tierklinik, habe allerdings keine diagnose gestellt bekommen und bin mit muskelentspannungstabletten heim geschickt worden, die die sache eher noch schlimmer gemacht haben. ich hab die gestern abend eigenständig abgesetzt, jetzt geht es ihr heute wieder besser.
was würden sie mir raten zu tun? ich möchte keine op mehr und ct eigentlich auch nicht. kann man denn nciht einfach auf grund reflexe und sensibilitäts-prüfungen sagen, was es in etwa sein könnte?
vielen dank XXXXX XXXXX hilfe! lg, laura müller
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
lieber Nutzer, in dem hohen Alter Ihrer Hündin ist eine Nervenschädigung z.B. durch eine Spondylsoe oder auch eine Bandscheibenveränderung zu vermuten. Eine Sensibilitätsprüfung über die Zehenreflexe ist machbar, gibt aber nicht ausreichend Ansatz für eine genaue Diagnose.Zumindest eine Röntgenaufnahme wäre sinnvoll.
In vielen Fällen hilft Physiotherapie , auch im Schwimmbecken und evtl Magnetfeld zur Muskelentspannung, Aufbau und Sensibilisierung.
In Physiotherapiepraxen können Ihnen dann auch Übungen für zu Hause gezeigt werden.
Alles Gute für Ihre Seniorin!




Nachfragen beantworte ich gerne kostenfrei über d.Button:dem Experten antworten.Über Akzeptieren und eine positive Bewertung würde ich mich freuen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

gibt es noch Unklarheiten?

Ich antworte gern nochmal.Sonst bitte auf akzeptieren clicken, wie hier üblich als Honorar.

Danke im Voraus.

Dr.ML.Wörner-Lange

Tierärztin

www.problem-tier.de

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
vielen dank, ich hab jetzt die diagnose vestibularsyndrom erhalten. dazu ist kein röntgen oder ct nörig.
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Alles Gute für Ihren Hund.
freundliche Grüße
Dr.ML.Wörner-Lange

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin