So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, ich kann meinen TA leider nicht erreichen. Unser

Kundenfrage

Hallo,

ich kann meinen TA leider nicht erreichen.
Unser 13 Jahre alter DK Rüde, Arthrose,Spondylos , Herzfehler und und und, kann nicht mehr stehen, laufen.. Der Stellreflex war vorn gestern weg und nun auch hinten, er setz kein Urin/ Kot mehr ab... <unsere Befürchtngen sind die schlimmsten...
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

die Ausfälle könnten u.a. folgende Ursachen haben:

1. partieller Bandscheibenvorfall v.a. im hinteren Halswirbelbereich , meist liegt dann eine schlaffe Lähmung der Vordergliedmaßen mit Reflexausfall und eine eher spastische verkrampfte Lähmung der Hintergliedmaßen z.T. mit Reflexsteigerung vor; Zur Diagnose würde ich eine Röntgenaufnahme (evtl. mit Kontrastmittel) der Wirbelsäule machen lassen, auch degenerative oder infektiöse Veränderungen in diesem Bereich könnten zu den Ausfällen führen.

2. Thrombembolien führen zu einem sog. Rückenmarksinfarkt
Prognose wird mit "fraglich" angegeben. Sie hängt ab vom Ausmaß des von der ungenügenden Blutversorgung betroffenen Nervengewebes ab.
Je ausgeprägter die sogenannten "Untere motorische Neuronzeichen" (=LMN, lower motor neuron) sind, desto schlechter die Prognose. Folgende Symptome sind Zeichen für ein LMN:
-schlaffer Muskeltonus
-verminderte oder völlig fehlende Muskelkraft (später auch Muskelabbau)
-Muskelfaszikulationen (blitzartige Kontraktionen von Muskelbündeln ohne Bewegungseffekt)
-verminderter oder fehlender Patellarreflex (Reaktion auf Schlag auf Kniescheibensehne, normale Reaktion: Bein schnellt nach vorn)
je nach Ort des Infarktes außerdem:
-verminderter oder fehlender Analsphinkterreflex (Reaktion auf Berührung des Afters, normal: Verschluss des After)
-verminderte Fähigkeit des Schwanzwedelns
-leichte Ausdrückbarkeit der Harnblase

3.Stoffwechselstörung (z.B. kurzfristige Unterzuckerung, Störungen im Eiweißstoffwechsel), bitte Geriatrieprofil machen lassen (Blutuntersuchung, die alle Organe sowie Blutbild erfasst, evtl. auch Urinuntersuchung). War der Durst in letzter Zeit verändert?
-Veränderungen im Hirnbereich (v.a. raumfordernde Prozesse, kleinere Hirnblutungen, die wieder resorbiert werden), bei wiederholten Anfällen evtl.Schädel-MRT/CT machen lassen
-Reizleitungsstörungen durch Nervenstoffwechselstörung

4.Auch ein Herzkreislaufproblem wäre möglich (Schleimhautfarb rosa oder blaß-bläulich?)

5. Schlaganfall -Hirndurchblutungsstörung

War/ist die Temperatur normal (d.h. rektal 37,5° - 38,8°) oder lag /liegt Untertemperatur/Fieber vor?, war/ist die Schleimhautfarbe verändert? Die rektal gemessene Temperatur sollte zwischen 37,5° und 39° liegen, bei Untertemperatur wäre eine Infusion nötig.

Bitte stellen Sie den Hund baldmöglichst noch mal einem Tierarzt vor. Zur Diagnose sind Reflexprüfungen, Blutuntersuchung und Röntgenaufnahme erforderlich. Möglichst heute nachmittag gehen . Manchmal kann man durch hochdosiertes Cortison eine Schwellung reduzieren, sodaß der Druck auf die Nerven wegfällt. Manchmal könnte aber auch nur eine OP helfen, die man bei Ihrem Hund vermutlich nicht mehr machen würde. In diesem Fall wäre es vermutlich das Beste, ihn zu erlösen (Euthanasie),
Evtl.
ist kurzfristige Gabe von Cortison (wirkt wie gesagt stark abschwellend, nimmt Druck von Nervengewebe) und später das hirndurchblutungsfördernde Karsivan (intervet) hilfreich.

Unterstützend könnten Sie zur Unterstützung der Nervenfunktion Folgendes tun:
-Vitamin B geben (z.B. VMP-Tabletten, Pfizer, Tierarzt)
- Bachblüten-Rescue-Tropfen 4 Tropfen auf die Zunge (wirken angstreduzierend) sowie
-Hypericum D4 3x täglich sowie Conium D12 2x täglich 1 zerpulverte Tablette Tablette oder 5 Globuli ins Maul geben

In Absprache mit Ihrem Tierarzt wäre auch eine Krankengymnastik/Physiotherapie sinnvoll.

Falls Ihr Hund vom Allgemeinbefinden sonst in Ordnung ist (so wie Sie es beschreiben), würde wenigstens 1 Woche warten, um zu sehen, ob eine Verbesserung eintritt. Falls nach einer Woche eine leichte Verbesserung eingetreten ist, würde ich noch mehrere Wochen versuchen den Zustand zu verbessern. Genaues kann man aber nur durch Reflexprüfung und weitere tierärztliche Untersuchungen vor Ort empfehlen.

Viel Glück!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

waren Sie inzwischen schon bei einem Tierarzt (Notdienst, Tierklinik)? Falls ja, mit welchem Ergebnis? Wie geht es Ihrem Hund?

Haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1056
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre / Praxis f. Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Dr. med. vet.

    Zufriedene Kunden:

    4102
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1150
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4094
    praktizierende Tierärztin seit 2001, Eigene Kleintier- und Pferdepraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von Biron

    Biron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    591
    Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierexpertin/2014-8-31_221147_Tehnja1.64x64.jpg Avatar von Kleintierärztin

    Kleintierärztin

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    3376
    Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    753
    praktizierende Tierärztin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Tiermedizin