So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Biron.
Biron
Biron, Tierarzt
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung:  Seit 2003 Spezialpraxis für Reptilien und andere Exoten, Dozent für tierärztliche Weiterbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Biron ist jetzt online.

Guten Abend, Ich habe ein Jemenchamäleon, das ist jetzt elf

Kundenfrage

Guten Abend,
Ich habe ein Jemenchamäleon, das ist jetzt elf Wochen alt. Hat bis jetzt immer brav gefressen, nur seit Heute frisst sie (ist ein Weibchen) nicht mehr so gut und sie kann auch fast nicht mehr klettern, sie kann sich mit ihren hinteren füssen nicht festhalten. Ich wüsste gerne, woran das liegen könnte? Und ob es in der Steiermark, nicht weiter wie Graz einen Spezialisierten Tierarzt gibt, der sich mit Chamäleons Auskennt. Bitte um rasche Antwort. Danke XXXXX XXXXX Grüsse aus Bruck an der Mur, in der Steiermark.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Guten Abend. Die in diesem Portal tätigen Reptilienexberten sind, wie Sie seit gestern Abend sehen können, vorrübergehend nicht zu erreichen. Ich versuche mal das von Ihnen Beschriebene als Vorstadium der ersten HÄUTUNG zu

interpretieren. Mehr könnten Sie in Graz oder Umgebung erfahren SIEHE Weiter :reptilien.com A-8041 Graz, Hutteggerstrasse 6, +++ [email protected]reptilien.com +++ Beratungshotline: 0900-370040 (€ 1,09 min.) ... oder Reptilienzoo Hubmann ,Graz, Tel.: 0043- 664- 3009-150

Viel Erfolg






































)

Experte:  Biron hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag, mit großer Wahrscheinlichkeit leidet Ihr Tier an Rachitis, einer Knochenerweichung. Diese ist bedingt durch unzureichende UVB-Beleuchtung. Die meisten Lampen, die viel versprechen reichen leider überhaupt nicht aus. Wichtig ist nun eine intensive Bestrahlung mit der Osram Ultravitalux, täglich 40 Minuten aus 50cm Abstand. Zusätzlich sollte das Tier Kalziumlösung verabreicht bekommen, diese bekommen Sie beim Tierarzt. Das Fressen ist momentan nicht so wichtig, kann sie wegen der Zungenschwäche und evtl. einem weichen Kiefer sowieso nicht. Wenn sie wieder fressen kann, sollte ein gutes Vitaminpräparat (Korvimin) zugefüttert werden. Auf meiner Internetseite finden Sie unter Info diverse weitere Informationen.
Bitte kontektieren Sie die Kolleginnen www.reptidoc.at und www.exotendoc.at und fragen Sie, ob sie einen Reptilienspezialisten in Iher Nähe kennen. Es wäre sinnvoll das Tier untersuchen zu lassen. Evtl. verbogenen oder gebrochene Beine (was leider auch schnell passiert) können mit Leukosilkverbänden stabilisiert werden. Eine subkutane Infusion mit Kalziumlösung kann auch schnell helfen. Ich drücke Ihrem Tier die Daumen und hoffe, ich konnte weiterhelfen. Für das Akzeptieren danke ich im Voraus.