So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.
Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Tiermedizin
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Tiermedizin hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

guten Abend, lieber Katzen-Doc, meine Katze Minki ist 15 Jahre

Kundenfrage

guten Abend, lieber Katzen-Doc,
meine Katze Minki ist 15 Jahre alt und hat sehr harten Kot. Sie bekommt trotz fleißigen Drückens immer nur 2 - 3 kleine harte Stückcken raus. Sie bekommt frisches Putenfleisch zu essen und außerdem Vitamin- und MaltPaste vom Gimpet und seit drei Tagen PETBalance Darm Fit in der auf der Packung angegebenen Menge. Ich gebe ihr auch morgens 1 Teelöffel Quark und 1/2 Teel. Rapsöl,
in der Hoffnung, dass dadurch alles besser "rutscht" und weich wird. Aber es passiert nix,
leider. Minki wiegt knapp 5 kg und ist eine normale Hauskatze.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe im voraus von der besorgten M. G.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Tiermedizin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

leider kommt es gerade bei älteren Katzen häufiger zu Verstopfungen aufgrund zu harten Kots. Eine Ursache ist hier meist die nachlassende Darmmotorik, aber auch die meist unzureichende Flüssigkeitsaufnahme dieser Tiere begünstigt Verstopfungen.

Um zunkünftig Verstopfungen vorzubeugen sollten Sie auf eine gute Flüssigkeitsaufnahme achten. Hierzu haben sich Trinkbrunnen sehr bewährt. Einen solchen Trinkbrunnen erhalten Sie im Zoofachhandel oder auch im Internet. Hierbei läuft das Wasser über eine Kugel oder ähnliches und die meisten Katzen fühlen sich dadurch animiert mehr zu trinken. Eine bessere Flüssigkeitsaufnahme führt zu einem weicheren Kot.

Unterstützend kann man z.B. Enteropro Wegerichsamen verwenden, welche man über das Futter streut, wodurch der Kot weicher wird. Man gibt hierbei eine halbe Kapsel über jede Mahlzeit. Dies kann man dauerhaft machen und meist funktioniert dies sehr gut.

In Fällen wo dies nicht ausreicht kann man etwas Paraffinöl über das Futter geben. Im Vergleich zu normalen Ölen wird dieses nicht verdaut und "schmiert" den Kot praktisch.

Die Paste die Sie erhalten haben würde ich weiterhin anwenden.

Alles Gute für Ihre Katze
Kleintierärztin und weitere Experten für Tiermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für die rasche Antwort und die Tipps. Ich werde mich gleich morgen früh um so einen Trinkbrunnen kümmern. Bekommt man Enteropro Wegerichsamen in der Apotheke?
Noch einmal vielen Dank für Ihre Antwort
M.G.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

die enteropro Samen werden Sie glaube ich nicht in der Apotheke erhalten, da dies ein veterinärmedizinisches Produkt ist. Sie können es entweder über Ihren Tierarzt beziehen oder aber auch im Internet, z.B. hier:

http://www.fuetternundfit.de/Hunde/Magen-Darm/Enteropro.html?&campaign=froogle

Um das Trinkverhalten anzuregen kann man auch etwas schummeln und z.B. etwas Wasser mit gebratenem Hackfleisch oder Thunfischsaft verrühren, dann trinken die Katzen dies häufig auch lieber.

Viel Erfolg und alles Gute weiterhin